Pfaffendorf
Verleihung

Pfaffendorferin Maria Wiehle bekommt das Verdienstkreuz

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublikhat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner Maria Wiehle aus Pfaffendorf überreicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landwirtschaftsminister Helmut Brunner verleiht Maria Wiehle das Verdienstkreuz. Foto: Baumgart/StMELF
Landwirtschaftsminister Helmut Brunner verleiht Maria Wiehle das Verdienstkreuz. Foto: Baumgart/StMELF
Er würdigte damit das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement der 59-Jährigen, unter anderem für den Gartenbau und im sozialen Bereich. "Wir brauchen Persönlichkeiten wie Sie, die sich mit Leib und Seele für die Gemeinschaft einsetzen und Vorbild für Andere sind", sagte der Minister bei einer Feierstunde im Landwirtschaftsministerium. Besondere Verdienste und überregionale Anerkennung habe sich Wiehle durch ihren Einsatz für die Gartenbauvereine auf Bezirks- und Kreisebene sowie als Leiterin des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) der Caritas in Lichtenfels erworben. Brunner: "Unter Ihrer Führung hat sich das HPZ zu einem bedeutenden Dienstleistungszentrum für behinderte Menschen entwickelt."
Maria Wiehle ist seit 1983 Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Pfaffendorf und seit 1999 stellvertretende Kreisvorsitzende des Gartenbau- und Landespflegeverbands Lichtenfels. Von 1990 bis 2011 war sie zudem stellvertretende Bezirksvorsitzende des Gartenbau- und Landespflegeverbands Oberfranken. Leiterin des Heilpädagogischen Zentrums der Caritas in Lichtenfels ist sie seit 2002. red


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren