LKR Lichtenfels
Fahrradsaison

Mit gutem Gefühl rauf aufs Rad

Der ADFC Obermain bietet auch 2016 interessante Touren durch den Landkreis an. Außerdem können die Mitglieder seit Jahresbeginn einen Pannenservice nutzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Armin Lieb (von links), Sonja Fischer und Max Rother machen ein Rad startklar für die am 8. Mai beginnende ADFC-Tourensaison.  Foto: Andreas Schmitt
Armin Lieb (von links), Sonja Fischer und Max Rother machen ein Rad startklar für die am 8. Mai beginnende ADFC-Tourensaison. Foto: Andreas Schmitt
Das Prinzip des ADAC ist bekannt: Wenn das Auto während der Reise streikt, können Mitglieder zum Hörer greifen und Experten, die "gelbe Engel" genannt werden, zu Hilfe rufen. Ähnliches hat seit Jahresbeginn auch der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) im Programm. Nur eben für Radler. Und in Orange.

"Wenn die Kette reißt", erklärt Armin Lieb, der Vorsitzende der Kreisgruppe Obermain, "dann gibt es unseren neuen Pannenservice." Radler, die nicht mehr weiterkommen, können eine 24-Stunden-Hotline anrufen, die ihnen mit Werkstattadressen weiterhilft, eine mobile Pannenhilfe oder bei Bedarf einen Abschleppdienst organisiert. Ausgenommen von diesem Service ist ein platter Reifen, der aufgepumpt werden kann.
"Unsere Mitglieder können jetzt mit gutem Gefühl rauf aufs Rad - ohne Angst zu haben, irgendwo alleine stehen zu bleiben", wirbt Armin Lieb für das deutschlandweite Angebot des ADFC, der Interessenvertretung der Hobbyradfahrer.


Gut 30 Mitglieder am Obermain

Deutschlandweit hat der Fahrradclub über 155 000 Mitglieder. Der Kreisgruppe Obermain, die Teil des Kreisverbandes Bamberg ist, gehören gut 30 Personen an. Die Themen der Radfreunde: Sie wollen Ansprechpartner sein, werben für die Bewegung an der frischen Luft, informieren über die richtige Sicherheitsausrüstung und mischen sich in die Verkehrspolitik ein.

"Zwar ist die Fahrradlobby im Landkreis Lichtenfels noch nicht so stark wie in mancher Großstadt, aber wir haben ein großes Radwegenetz", lobt Armin Lieb. Über 850 Kilometer, die sich Radfahrer nicht mit Autos teilen müssen, stehen zur Verfügung.

Positiv bewertet Armin Lieb, der seit der Gründung der Kreisgruppe Obermain 2011 deren Vorsitzender ist, den neuen Radweg zwischen Burkheim und Isling. "Das ist ein wichtiger Lückenschluss."

Vergeblich habe man sich hingegen zusammen mit den Bamberger Kollegen im Zuge der Bahnbaustelle für einen Neubau zwischen Zapfendorf und Breitengüßbach eingesetzt. Armin Lieb: "Die einzige Stelle ohne Radweg bis Nürnberg wird voraussichtlich auch weiterhin bleiben."

Positiv sieht er den allgemeinen Trend in Richtung der sogenannten Pedelec-Fahrräder mit Elektroantrieb. "Sie nehmen die Angst vor Bergen. Dadurch wird mehr gefahren, gerade bei Älteren", sagt der ADFC-Vorsitzende, der auch 2016 auf rege Beteiligung beim Tourenprogramm hofft, das erneut zu den schönsten Ecken der Region führt.


Tourenprogramm des ADFC Obermain 2016


Sonntag, 8. Mai, 13.30 Uhr
Buch am Forst mit Führung Magdalenenkirche

Donnerstag, 12. Mai, 18.30 Uhr
Feierabendtour Loffeld

Sonntag, 22. Mai, 10 Uhr Brauereitour Staffelsteiner Umland

Sonntag, 5. Juni, 9.30 Uhr Der Alltag der Christen und Juden in Altenkunstadt

Donnerstag, 9. Juni, 18.30 Uhr Feierabendtour zum Rudufersee Michelau

Sonntag, 19. Juni, 9.30 Uhr Ausflug nach Mürsbach

Sonntag, 26. Juni
, 9.30 Uhr
ADFC-Treffen Unterleiterbach

Sonntag, 10. Juli, 9.30 Uhr
Zum Görauer Anger

Donnerstag, 14. Juli, 18.30 Uhr
Feierabendtour zum Biotop bei Unterbrunn

Sonntag, 17. Juli, 13 Uhr Kombinierte Rad-/Wandertour nach Stadel und zur Steglitz

Sonntag, 24. Juli, 9.45 Uhr Zum Hexenturm nach Zeil/Main (vom Bahnhof Bamberg aus)

Donnerstag, 11. August, 18.30 Uhr Feierabendtour Unnersdorf

Sonntag, 14. August, 9.30 Uhr
Fahrt nach Sonneberg

Sonntag, 4. September, 10 Uhr Tour nach Merkendorf

Donnerstag, 8. September, 18.30 Uhr
Feierabendtour rund um Lichtenfels

Sonntag, 25. September, 9.30 Uhr Tour ins "Blaue"

Sonntag, 9. Oktober, 9 Uhr: Wanderung nach Vierzehnheiligen und zum Staffelberg

Mehr unter adfc-obermain.de und im Programmheft, das u.a. in Rathäusern und Tourist-Informationen ausliegt.




Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren