Lichtenfels
Vollsperrung

Lkw kracht gegen Wand - Schwerer Unfall auf A73 bei Lichtenfels

Auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels hat sich am Freitagabend ein schwerer Unfall ereignet. Die Autobahn in Richtung Suhl ist voraussichtlich bis in den späten Abend wegen Räumungsarbeiten gesperrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Ferdinand Merzbach
Foto: Ferdinand Merzbach
+15 Bilder
Auf der A73 bei Lichtenfels hat sich am Freitag gegen 17:20 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Lkw gegen eine Betonwand geprallt.

Wie unser Reporter Ferdinand Merzbach vor Ort erfahren hat, handelt es sich bei dem Verletzten um einen 49-jährigen Mann aus dem Raum Coburg. Der Kraftfahrer kam mit seinem Gespann in Richtung Suhl auf Höhe der Abfahrt zur B173 aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Er krachte ungebremst gegen eine Schutzplanke und kam rund 50 Meter weiter an einer Betonwand zum Stehen.

Der Fahrer wurde laut Polizei im Führerhaus eingeklemmt und dabei leicht verletzt. Er musste in das Lichtenfelser Klinikum gebracht werden. Zwei Hunde, die sich während des Unfalls ebenfalls im Führerhaus des Lkw befanden, wurden durch einen Tierarzt gerettet. Sie blieben nach ersten Angaben unverletzt.

Die Autobahn ist zur Stunde (Stand: 19:00 Uhr) in Richtung Suhl komplett gesperrt. Die komplette Fahrbahn ist mit Öl verschmutzt. Die Reinigung wird sich noch drei bis vier Stunden hinziehen. Der Verkehr wird bis zur Freigabe der Strecke über die B173 umgeleitet.

Laut ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro. tos/dvd
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.