Laden...
LKR Lichtenfels
Unfall

Lkw drängt Auto auf A73 von der Fahrbahn ab

Ein VW-Fahrer hat sich auf der A73 eine Kopfverletzung zugezogen, nachdem er von einem Lkw zum Ausweichen gezwungen worden war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein 30-Jähriger VW-Fahrer überholte am Mittwochnachmittag auf der A73 zwischen Coburg und Lichtenfels auf Höhe des Einfädelstreifens der Bundesstraße 289 einen Lkw, als dieser plötzlich nach links auf die Fahrbahn des VWs schwenkte.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 30-Jährige nach links aus. Dabei streifte er die Mittelschutzplanke und beschädigte die linke Seite seines Autos. Außerdem schlug er mit dem Kopf gegen die Seitenscheibe und zog sich eine Kopfprellung zu.

Der Fahrer des Lkws lenkte anschließend wieder zurück auf die rechte Fahrspur und fuhr davon. Wie die Verkehrspolizei Coburg berichtet, wird gegen den Lkw-Fahrer nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Bei dem Lkw handelte es sich um ein ausländisches Fahrzeug mit einer roten Zugmaschine und einem grauen Sattelanhänger. Wer Angaben zum Unfall oder dem flüchtigen Lkw-Fahrer machen kann, wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645211 zu melden.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.