Michelau
Turnerball

Im Gummiboot in Seenot

Es dauerte am Samstag ein bisschen , bis der Michelauer Turnerfasching so richtig auf Touren kam.
Artikel drucken Artikel einbetten
Da war leider kein Platz mehr in dem Gummiboot, mit dem die drei Schönen in See stachen.  Fotos: Klaus Gagel
Da war leider kein Platz mehr in dem Gummiboot, mit dem die drei Schönen in See stachen.  Fotos: Klaus Gagel
+6 Bilder
Und das lag sicherlich nicht an der Stimmungsmusik, die DJ Alex und Urban in den Saal pusteten.
Aber man kennt es ja aus den Vorjahren: Gut Ding will Weile haben. Dabei hatte der TVM mit "An der Nordseeküste" erneut auf das Motto gesetzt, mit dem man schon beim Weiberfasching extrem erfolgreich war. Eine bunte Narrenschar hatte die Vorgabe nur zu gern aufgegriffen und so drängten sich ganze Schiffsbesatzungen aber auch Meeresgetier aller Art vorwiegend an der großen Bar, die vor allem die Herren als Rückendeckung benötigten, um den Damen auf der Tanzfläche zuzuschauen.


Baywatch und Fluch der Karibik

Es sind eben in erster Linie die Frauen, die im Fasching aus sich herausgehen. Das zeigte sich auch beim turnerischen Höhepunkt des Abends. Die akrobatische Mischung aus Baywatch und Fluch der Karibik begeistere erneut vor allem die Damenwelt, während einige der gesetzteren Herren etwas neidisch auf die muskulösen Körper der Spitzenturner blickten, die der TVM in seinen Reihen hat. Mit kraftzehrenden Hebefiguren, Pyramiden, Salti und Überschläge vor- und rückwärts begeisterten die vier Spitzenturner Patrick Schneider, Markus Höhlein, Martin Rostalski und Max Mantel das Publikum, das die perfekte Show mit dem dreifachen Schlachtruf "Michlaa, Krüet na!" quittierte.
Das Michelauer Glaubensbekenntnis wird man wohl auch am morgigen Faschingsdienstag noch oft zu hören bekommen wenn sich ab 10 Uhr wieder der bunte Gaudiwurm durch die Straßen der Korbmachergemeinde wälzt. Im Anschluss daran kann sowohl im Schützenhaus als auch in der Angerturnhalle gefeiert werden. Während sich das Kindervolk in der Angerturnhalle bei allerlei lustigen Spielen vergnügt, zelebrieren die Jugendlichen und die Junggebliebenen auf dem Anger ihre feucht-fröhliche Aprés-Ski-Party als ultimativen Höhepunkt der närrischen Tage. kag
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren