Bad Staffelstein

Es regnete Konfetti und Bonbons beim Kinderfasching des TSV Staffelstein

50, 60 Knirpse wuselten am Sonntagnachmittag in der Peter-Moll-Halle umher. Sie wuselten unter den Augen von Paulina Schlosser und Patricia Leicht. Die beiden Teenager standen, als Clowns verkleidet, auf der Bühne, warfen Kamellen und Bonbons unter die Kleinen und nahmen deren Kostüme in Augenschein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Manch ein Erwachsener erlag einem kindischen Überfall.  Fotos: M arkus Häggberg
Manch ein Erwachsener erlag einem kindischen Überfall. Fotos: M arkus Häggberg
+6 Bilder
Die Kinder hatten beim Kinderfasching des TSV 1860 Staffelstein offensichtlich viel Spaß. Unter den Klängen des Alleinunterhalters "Matthias" konnten sie sich nach Herzenslust austoben.

Dabei präsentierten sie stolz ihre Kostüme. Allerlei Kuriosa waren darunter, zum Beispiel die verkleidete Kinderschokolade oder eine Erdbeere. Natürlich durften auch Feuerwehrleute, Ritter, Prinzessinnen und Polizisten nicht fehlen.

Paulina und Patricia aber warfen nicht nur Bonbons, sie bildeten sich auch eine Meinung zu den Kostümen. Die wurden nämlich prämiert. Es sollten die jüngsten Besucher sein, die bedacht werden sollten, es wurde auf die Schminke geachtet, darauf, wie schön die Kostüme gestaltet oder wie liebevoll die Details beherzigt wurden. So wie bei dem kleinen Polizisten, an dem der Schnurrbart nicht fehlen durfte. Den wohl größten Spaß hatten die Kleinen, als Bonbons geworfen wurden. Dann fegte alles über das Parkett und sammelte ein, was es nur kriegen konnte.

Auch wenn diesmal nicht ganz so viele Kinder gekommen waren wie im Vorjahr, tat das der Stimmung keinen Abbruch. Immerhin waren ja auch noch rund 120 Eltern im Saal, die sich von Zeit zu Zeit zu ihren Kindern auf große Fläche der Turnhalle begaben.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren