Laden...
Burgkunstadt
Weihnachtsmarkt

Burgkunstadter Weihnachtsmarkt eröffnet

Nikolaus und Christkind waren die Ehrengäste bei der Eröffnung des Burgkunstadter Weihnachtsmarkts. Das Rahmenprogramm zog zahlreiche Besucher an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die jungen Schauspieler der Grundschule Burgkunstadt-Mainroth spielten Theater auf dem historischen Marktplatz. Foto: Ingrid Kohles
Die jungen Schauspieler der Grundschule Burgkunstadt-Mainroth spielten Theater auf dem historischen Marktplatz. Foto: Ingrid Kohles
+3 Bilder
Der Schellenklang der Pferdekutsche kündete die Ankunft des Christkinds mit dem Nikolaus an. Gemeinsam mit der Ersten Bürgermeisterin Christine Frieß eröffneten es den 29. Burgkunstadter Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz, der in weihnachtlichem Glanz erstrahlte.

Danach unternahmen sie einen Rundgang über den Markt und ließen die vielfältigen Eindrücke der liebevoll geschmückten Stände auf sich einwirken. Der Duft von Glühwein, Plätzchen und anderen kulinarischen Leckereien lag in der Luft. Die Gäste aus der französischen Partnerstadt Quéven boten Crêpes an. Adventsfloristik, Handarbeiten, kunsthandwerkliche Geschenkartikel und Blumenarrangements fanden schnell ihre Liebhaber.

Am Stand der Burgkunstadter Tafel wurde die handgemachte "Borkuschter Tafel-Schokolade" feil geboten. Gerne wurde auch das Angebot zu einer Stadtrundfahrt mit der Kutsche von Wolfgang Sievert angenommen, die kleinen Besucher konnten sich beim Basteln und Malen und am Kettenkarussell erfreuen.

Weihnachtliche Lieder

Das Rahmenprogramm lockte die Besucher immer wieder zur Bühne vor der katholischen Kirche. Zum Auftakt spielte der Posaunenchor der Christuskirche weihnachtliche Weisen. Anschließend trugen der "Liederkranz" und die Flötenkinder der Christuskirche Weihnachtslieder vor. Ihnen folgten "Querbet", ebenfalls von der Christuskirche, und die Theatergruppe der Grundschule Burgkunstadt-Mainroth. Den Abschluss bildete der Musikverein Burgkunstadt.

Von vielen Kindern schon sehnsüchtig erwartet, teilte der Nikolaus am späten Nachmittag gemeinsam mit dem Christkind seine Geschenke aus.

Als es dunkel wurde, wurden die Lichter am großen Christbaum auf dem Marktplatz entzündet. Zahlreiche Lichterketten und die Beleuchtungen der Verkaufsstände tauchten, im Zusammenspiel mit der Illumination des historischen Rathauses, das Ensemble des Marktplatzes in ein romantisches Licht.

Christkind als Glücksfee

Nach der Weihnachtsgeschichte durfte das Christkind als Glücksfee in Aktion treten und die 15 Preisträger der Weihnachtstombola aus der Lostrommel ziehen. Die Preise überreichte Bürgermeisterin Christine Frieß. Die ersten drei Preise waren Reisen, alles weitere Sachpreise, darunter auch zwei Weihnachtsgänse.
Fast alle Preisträger sind in Burgkunstadt beheimatet, was zeigt, dass viele Einwohner zum Weihnachtsmarkt auf den historischen Marktplatz gekommen waren.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren