Burgkunstadt
Gaudi

Burgkunstadter Marktplatz wird zum Motodrom

Beim siebten "Tag der Kinder" in Burgkunstadt verwandelte sich die gute Stube der Stadt in ein riesiges Spielezimmer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Autofahren wie die Großen genossen die Kids und drehten Runde um Runde. Fotos: Ingrid Kohles
Autofahren wie die Großen genossen die Kids und drehten Runde um Runde. Fotos: Ingrid Kohles
+4 Bilder
Zum siebten Mal in Folge veranstaltete die Stadt "Tag der Kinder" auf dem historischen Marktplatz. Bei sonnigem Spätsommerwetter herrschte schnell fröhliche Stimmung. Zum Auftakt gaben die Girls der Tanzgruppe des 1. FC Trieb einen Probe ihres Könnens auf dem Kirchenvorplatz.
Das Spielfest, das anlässlich der 950-Jahr-Feier der Stadt aus der Taufe gehoben wurde, erfreut sich inzwischen großer Beliebtheit. Bürgermeisterin Christine Frieß (CSU) dankte allen, die zur Ausgestaltung des Kinderfestes beigetragen hätten. Wie in den letzten Jahren war die Schatzsuche im Schafspferch die Attraktion, die sich zu einem wahren Magneten entpuppte. Die Kids strömten in Scharen herbei und wendeten jeden Strohhalm auf der Suche nach den versteckten Münzen um. Auch am Wassertrog herrschte beim Apfelwettessen stets Hochbetrieb, obwohl der eine oder andere ganz schön tief abtauchte, um den begehrten Apfel zu schnappen.
Während die Jungs überwiegend triefendnass mit ihrem Apfel wieder auftauchten, kamen die Mädchen erstaunlich trocken wieder zum Vorschein. "Da muss man den Apfel mit dem Gesicht ein wenig schräg an den Rand schieben und zubeißen", lautete die einfache Antwort, worin hier der Unterschied besteht.


Kuchen und Sandburgen

Der große Sandkasten mit Plastikschaufeln, Eimerchen und anderen Arbeitsgeräten für die Jüngsten lockte zum Umgraben, Kuchenbacken und Sandburgenbauen. Direkt daneben tobten sich die Kleinen auf der großen Hüpfburg des kreiseigenen Spielmobils aus. Wie immer standen die Kinder beim Schminken Schlange, sodass die kreativen Malerinnen des Spielmobils und beim Stand des katholischen Kindergartens alle Hände voll zu tun, um die vielen Wünsche zu erfüllen.
Auch die Süßigkeiten-Wurfmaschine stand in der Beliebtheitsskala ganz oben. Ein großes Areal des Marktplatzes gehörte den motorisierten Kindern, die sich mit den Elektroautos und -motorrädern vergnügten. Viel Bewegung an der frischen Luft macht hungrig und durstig und so legte wohl jeder gerne mal eine Pause bei einem der Imbissstände ein. Kaffee und Kaffee lockten hier ebenso wie die herzhaften Speisen.
Viel zu schnell ging dieser kurzweilige Nachmittag zu Ende. Für die begeisterten Kinder bleibt der Trost, dass in den nächsten großen Ferien das Spielefest auf dem Marktplatz von Burgkunstadt in die nächste Runde gehen wird.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren