Lichtenfels
Betrug

Bestattungskosten für verstorbenen Bruder behalten

Ein Mann hat in Lichtenfels Geld für die Bestattung seines Bruders beim Landratsamt ausgezahlt bekommen. Die Rechnung beim Bestatter wurde jedoch nie beglichen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Robert Schlesinger/dpa
Symbolfoto: Robert Schlesinger/dpa
Die 42-jährige Beschuldigte hat beim Landratsamt Lichtenfels einen Antrag auf Kostenübernahme der Bestattungskosten seines Bruders gestellt, teilte die Polizei mit. Dies geschah bereits im April 2013. Er hatte die Rechnung in Höhe von 3550 Euro vorgelegt.

Eine bewilligte Leistung in Höhe von rund 2950 Euro wurde an die 42-Jährige ausgezahlt, jedoch hat er mit dem Geld die Forderung des Bestatters nie beglichen.

Folglich wird gegen die Beschuldigte eine Anzeige wegen Betruges der Staatsanwaltschaft Coburg vorgelegt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren