Laden...
Bad Staffelstein
Behinderungen

Belag auf A73 wird saniert - Arbeiten beginnen am 7. April

Auf der Autobahn 73 beginnen am Dienstag, 7. April, die Bauarbeiten für die Erneuerung des Fahrbahnbelags und der Fahrzeug rückhaltesysteme zwischen den Anschlussstellen Bad Staffelstein und Zapfendorf in Fahrtrichtung Bamberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Archivbild von der A73 bei Ebensfeld. Foto: Matthias Einwag
Archivbild von der A73 bei Ebensfeld. Foto: Matthias Einwag
Ebenso erneuert wird der Fahrbahnbelag in der Anschlussstelle Ebensfeld. Die Gesamtmaßnahme soll bis Mitte Mai abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro.

Um die Bauzeit möglichst kurz zu halten und den Verkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, wurde die Baufirma beauftragt, von Montag bis Samstag unter Ausnutzung der Tageshelligkeit zu arbeiten. Begonnen wird am Dienstag mit der Erneuerung der Fahrzeug rückhaltesysteme am südlichen Bauende auf einer Länge von rund einem Kilometer. Dadurch wird die Durchbruchsicherheit im Mittelstreifen und somit die Verkehrssicherheit auf dem Streckenabschnitt erhöht. Die Hauptbauphase mit den Asphaltarbeiten ist vom 14. April bis zum 12. Mai geplant. Als Deckschicht kommt ein lärmop timierter Splittmastixasphalt zur Ausführung.

Während dieser Zeit ist die Sperrung der Anschlussstelle Ebensfeld in Fahrtrichtung Bamberg erforderlich. Umleitungen für den ein- bzw. ausfahrenden Verkehr sind beschildert. Für die Baustelle wird eine Verkehrsführung eingerichtet, die sich von südlich der Anschlussstelle Bad Staffelstein bis südlich der Anschlussstelle Ebensfeld erstreckt. Dabei wird in beiden Fahrtrichtungen grundsätzlich jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Kommentare (3)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren