Bad Staffelstein

11.000 Euro Schaden bei Unfall nach Gewitterregen auf A73

Nässe während eines Gewitterregens führte am Freitag zu einem Unfall auf der A73 bei Bad Staffelstein. Ein Pkw-Fahrer schleuderte aufgrund der Nässe gegen die Leitplanke, die linke Spur musste gesperrt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einem jungen Pkw-Fahrer aus Coburg wurde am Freitagnachmittag ein Gewitterregen zum Verhängnis. Er war auf der A73 in Richtung Bad Staffelstein unterwegs und kam kurz vor Bad Staffelstein in eine Wasserlache, die sich auf der linken Fahrspur gebildet hatte.

Aufgrund des starken Regens konnte das Wasser offenbar nicht schnell genug über den Kanal abfließen. Er verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte in die mittlere Leitplanke. An dem Pkw war Schaden von rund 10.000 Euro und an der Leitplanke Schaden von 1000 Euro zu beklagen. Die linke Spur war einige Zeit für den Verkehr gesperrt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren