Forchheim

Winterwanderung mit Überraschungen

Sonntag, den 14.12.15, ab 17.00 Uhr: Das Wetter war alles andere als winterlich und das Verhalten der Eulenvögel, auf die die 12-köpfige Kreisgruppe des Landesbund für Vogelschutz in Forchheim es abgesehen hatte, auch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: lbvksfo
Sonntag, den 14.12.15, ab 17.00 Uhr: Das Wetter war alles andere als winterlich und das Verhalten der Eulenvögel, auf die die 12-köpfige Kreisgruppe des Landesbund für Vogelschutz in Forchheim es abgesehen hatte, auch. Es herrschten eher Frühlingsgefühle vor.
Im Kellerwald, in Forchheim, durch den man bei ziemlicher Düsternis, wanderte, waren, in luftiger Höhe, merkwürdige Laute zu hören. Die Vogelstimmen-Spezialisten, Gerhard Raab und Günther Eichler, identifizierten sie sofort als Balzrufe eines Waldkauzes. Diese werben nämlich, anders als die meisten Vögel, schon im Winter. Die Hochzeit ist, in milden Wintern, schon im Februar vollzogen und im März wird genistet. Daher die frühen „Frühlingsgefühle“.
Große Freude herrschte bei den Teilnehmern, als über ihren Köpfen ein Rauschen in den Ästen zu hören war. Der Waldkauz war wohl auch neugierig auf die Störenfriede geworden.
Als sich in der Ferne noch ein Uhu vernehmen ließ, konnte die Kreisgruppe ihre „Winterwanderung“ als eine der erfolgreichsten Exkursionen des Jahres 2015 ins Vereinsprotokoll aufnehmen.
Foto: Alex Brehm
Text: Ute Wild

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren