Etzelskirchen

Ministranten kümmern sich um Osterbräuche

Etzelskirchen. Ostern in Deutschland - die Kirchen sind geschlossen, ganz Deutschland unterliegt den Beschränkungen durch das Virus, Ostertraditionen fallen im ganzen Land aus. In ganz Deutschland? Nein, ein kleines Dorf in Franken hat einen Weg gefunden, trotzdem etwas Osterstimmung aufkommen zu la...
Artikel drucken Artikel einbetten
2020_Ministranten_Ratschen
Foto: SpVggEtz
Etzelskirchen. Ostern in Deutschland - die Kirchen sind geschlossen, ganz Deutschland unterliegt den Beschränkungen durch das Virus, Ostertraditionen fallen im ganzen Land aus. In ganz Deutschland? Nein, ein kleines Dorf in Franken hat einen Weg gefunden, trotzdem etwas Osterstimmung aufkommen zu lassen.
Am Gründonnerstag um 20 Uhr begannen die Ministranten von St. Jakobus mit dem Osterratschen. Die Ministranten gingen vor die Türen ihrer Häuser, und haben zu den Zeiten des englischen Grußes mit ihren Ratschen zum Gebet gerufen. Das geschah auch am Karfreitag und Karsamstag, die Jugendlichen war mit Eifer bei der Sache. Der Klang der Ratschen war im ganzen Dorf zu hören. Virtuell wurde dann auch noch eine Herausforderung (Challenge) gestellt. Wer es schaffte, ein Video eines ehemaligen Ministranten beim Ratschen zu teilen, konnte die Herausforderung bestehen. Die Challenge wurde mit Erfolg bestanden, mehrere ehemalige Ministranten stellten sich zur Verfügung und raschten den englischen Gruß. Bei der Challenge wurden auch die Vorschriften eingehalten, da die Challenge online durchgeführt wurde. Ein toller Erfolg für den Zusammenhalt der Ministranten von St. Jakobus Etzelskirchen und ein Zeichen für etwas Normalität in Zeiten der Corona Krise.