Thundorf in Unterfranken

Gartengestaltung nach Feng Shui

Zum Vortrag der Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes mit der Referentin, Feng Shui-Beraterin, Frau Monika Meerwarth kamen 25 Teilnehmer nach Thundorf ins Feuerwehrhaus. Das Thema lautete: „Gartengestaltung nach Feng Shui und welche Auswirkungen die richtige Gestaltung auf unser Wohlbefinden pr...
Artikel drucken Artikel einbetten
DSC03587202
Foto: Fr.Kaufmann
+2 Bilder
Zum Vortrag der Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes mit der Referentin, Feng Shui-Beraterin, Frau Monika Meerwarth kamen 25 Teilnehmer nach Thundorf ins Feuerwehrhaus. Das Thema lautete: „Gartengestaltung nach Feng Shui und welche Auswirkungen die richtige Gestaltung auf unser Wohlbefinden privat und geschäftlich in unserem Leben hat“. Die teilnehmenden Frauen, darunter erfreulicherweise auch einmal zwei Männer, kamen aus 14 Ortschaften. Es übertraf alle Erwartungen, dass mehrere Personen 35-40 km gefahren sind, um sich über dieses Thema zu informieren. Den weitesten Weg hatten die Teilnehmer aus Bischofsheim, Elfershausen und Wittershausen. Nach einer kurzen Einführung von Feng Shui erzählte uns die Referentin, wie die Gartengestaltung ursprünglich aus der Grabgestaltung entstanden ist. Sie erklärte außerdem, dass auch eine harmonische Grabgestaltung für die Hinterbliebenen sehr wichtig ist, damit es nicht zu Erbschaftsstreitigkeiten kommt. Danach erklärte Frau Meerwarth uns ihr „Bagua“, mit dem sie arbeitet. Nach der Lehre von Feng Shui wird der Garten, das Grundstück, das Haus oder auch jedes Zimmer in neun Quadrate unterteilt, die den verschiedenen Lebensbereichen zugeordnet sind. Diese Einteilung in neun Felder nennt man in Feng Shui „Bagua“. Die Frauen und Männer erlernten die Anwendung dieses Bagua für ihr eigenes Zuhause und erhielten an dem Abend verschiedene Tipps, wie sie schon mit einfachen Dingen, z. B. im Bereich Reichtum und Finanzen, Beruf, Gesundheit, Freunde, Familie, Kinder oder Partnerschaft den Energiefluss verbessern können und somit positive Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden erreichen. „Nur, wenn alle Bereiche im harmonischen Gleichgewicht stehen, geht es uns gut“, sagte die Referentin. Frau Meerwarth erzählte viele positive Erlebnisse von Menschen, die sie schon beraten hat und die ihr Haus, ihren Garten oder auch die Firma nach Feng Shui neu gestaltet haben. Die Zuhörer lauschten staunend und blieben im Anschluss an den Vortrag noch über eine Stunde, um Fragen an die Referentin zu stellen. Mit vielen Anregungen, Ideen und einem chinesischen Glückskeks von Frau Meerwarth gingen die Teilnehmer schließlich zufrieden nach Hause. Manche hoffen schon auf den nächsten Vortrag über die mehr als 4000 Jahre alte, chinesische Weisheitslehre.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren