Im Alltag gibt es immer wieder Situationen, in denen nicht auf die Kleidung geachtet werden kann. Sei es auf der Arbeit, in einem sportlichen Wettkampf oder bei Tätigkeiten im Garten. Im normalen Alltag sollte aber jeder auf eine fleckenfreie Kleidung achten.

Meist passiert ein Fleck aber durch Unachtsamkeit. Ein Glas Wein fällt um oder der Kaffee verschmutzt das Hemd. Dann müssen oft die verschiedensten Hausmittel herhalten. Nur leider gibt es nicht das eine Mittel, welches gegen jeden Fleck zu verwenden ist. Dies beeinflusst der Fleck selber; sein Zustand und seine Größe sind hier entscheidend.

Tipps für die Fleckenentfernung

Wichtig ist immer: den Fleck so schnell wie möglich entfernen! Kann dies nicht gewährleistet werden, sollte darauf geachtet werden, dass sich der Fleck nicht weiter ausbreitet und nicht eintrocknet. Gegen das ausbreiten kann Papier, Küchenpapier oder Taschentücher benutzt werden. Manchmal kann aber auch Mehl, Salz oder Backpulver helfen. Das Eintrocknen wird durch das einweichen in Wasser verhindert.

Bei der Entfernung muss unbedingt auf die Beschaffenheit des Stoffes geachtet werden. In sensiblen Stoffen sollte das Mittel nur mit den Fingern einmassiert werden. Raue Gewebe vertragen aber auch einen Schwamm oder eine Bürste. Außerdem sollten die Flecken immer nur vom Fleckenrand Richtung Fleckenzentrum entfernet werden. Dadurch wird eine mögliche Vergrößerung verhindert. Das Reinigungstuch sollte zudem aus Baumwolle bestehen, dies verhindert Fusseln oder Flusen. Bei Teppichen sollte eine professionelle Teppichreinigung erwägt werden.

Vor der eigentlichen Reinigung sollte das Hausmittel auf eine versteckte Stelle des Stoffes auf aufgetragen werden. Nun gilt es zu prüfen, wie der Stoff reagiert, um eventuelle Unverträglichkeiten auszuschließen.

Fleckenentfernung unterwegs

Meist passieren angesprochene Missgeschicke unterwegs. Dann sind Hausmittel in weiter Ferne. In den meisten Fällen kann sich aber auch mit Taschentüchern beholfen werden. Diese haben die meisten Menschen auch unterwegs dabei. Außerdem kann auch klares Wasser helfen - hier kann auch Mineralwasser verwendet werden. Des Weiteren kann klarer Alkohol helfen. Etwa Wodka oder Gin. Diese Spirituosen können den Fleck eindämmen. Wird ein Ersatz für Waschmittel oder Spülmittel gesucht, kann ebenfalls Flüssigseife verwendet werden.

Hausmittel zur Entfernung von Flecken

Alkohol, Essig, Gallseife und Waschmittel gehören zu den besten Hausmitteln bei Flecken. Mit diesen Mitteln wird die höchste Erfolgsgarantie versprochen. Backpulver, Spiritus, Wasser und Zitronensäure sind ebenfalls sehr gut geeignet. Hierbei ist darauf zu achten, dass Wasser bei den meisten Flecken gebraucht wird. Chlorhaltiger Reiniger, Flüssigseife, Haarshampoo, Salz und Stärkemehl sind Hausmittel, die nur bei bestimmten Flecken helfen. Hier ist die Erfolgsgarantie stark abhängig von der Art, der Beschaffenheit und der Größe des Fleckes.