Jahreshauptversammlung RSG Frankenhof-Sonnefeld

Es bleibt alles beim Alten bei der RSG Frankenhof-Sonnefeld.

Nach einer kurzen Begrüßung folgte der Bericht des 1. Vorstandes, wie immer ein Rückblick auf 2017 und eine kurze Vorschau auf die Planungen im Neuen Jahr.
Die RSG Frankenhof hat 2017 drei erfolgreiche Freilandturniere ausgerichtet, das erste im April mit Springen bis Klasse L, im Mai bis Klasse S** und im Oktober nochmals bis Klasse M. Diese sind auch wieder so in 2018 geplant, im April und Oktober jeweils mit einem Tag Dressur. Das große Maiturnier ist geplant mit Springen bis Klasse S**, dabei Prüfungen für den Springreiterclub Bayern, den Bayern Pony Cup, sowie Wertungsprüfungen für den Eggersmann Cup und die Kreismeisterschaft Coburg. Wie letztes Jahr wird auch in diesem Jahr Clipmyhorse vor Ort sein und die Prüfungen live im Internet übertragen.
Weiterhin sind verschiedene Dressurkurse geplant sowie am 24./25. März ein Springkurs mit Christian Brühl.
Alle Termine und Veranstaltungen sind auf der Internetseite des Vereins einzusehen, die im letzten Jahr auch neu überarbeitet wurde.
Auch außersportliche Aktivitäten finden in Sonnefeld statt, so zwei Fahrten zu den Weltcupturnieren nach Leipzig und Stuttgart, außerdem eine Kanufahrt in der Fränkischen Schweiz und zum Jahresende noch die Winterwanderung, die in diesem Jahr einmal rund um Sonnefeld zum „Bauersachs“ führte, hier wurden ca. 90 Teilnehmer gezählt. Die Fahrt nach Stuttgart und die Winterwanderung stehen auch 2018 fest im Programm.
Es wurde während des letzten Jahres auf einem Teil der Koppeln ein Allwetterpaddock gebaut, welches bei den Turnieren mit als LWK-Parkplatz dienen soll, außerdem wurde der Stromanschluss verstärkt, der Verkaufsstand umgebaut und erweitert sowie eine neue Kühltheke angeschafft.
Hier bedankte sich Wolfgang Lehnert nochmals ausdrücklich bei allen Helfern und Sponsoren, die dies alles möglich gemacht hatten.
Die RSG Frankenhof hat derzeit 288 Mitglieder. Davon wurden 76 aktive Turnierreiter für die vereinsinterne Rangierung gewertet. Erfolgreichste Reiterin bei den Junioren war Lea Gesslein vor Tina Bauer, bei den Jungen Reitern auf Platz 1 Selina Weidmann, auf dem 2. Platz Luisa Rauschert.
Die Wertung der Senioren/Reiter führt wie seit Jahren unangefochten Katja Brühl an, gefolgt von Ihrem Ehemann Christian auf Platz 2 und Antonia Müller auf dem 3. Platz.

Antonia Müller konnte bei den Bayerischen Meisterschaften in München-Riem auf den 2. Rang in der Damenwertung reiten. Katja Brühl ist zum wiederholten Mal Fränkische Meisterin der Springreiter.
Katja und Christian Brühl sowie Antonia Müller vertreten den Verein auch im Frankenkader bzw. Bayernkader, neu im fränkischen Kader 2018 erstmals Ludwig Dellert.

Die Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung bestätigten die alte Vorstandschaft. Nur Karl-Heinz Oberender schied als 2. Kassenwart aus Altersgründen aus, seinen Posten übernimmt jetzt Carolin Kohles. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden jeweils ohne Gegenstimme im Amt bestätigt.

Ein gemütliches Beisammensein mit einer Diashow schloss sich an die Versammlung an.