Walsdorf

Zielsicherheit wurde belohnt

Hubertus-Schützen proklamieren ihre neuen Majestäten Walsdorf. Unter den Klängen der Aurachtaler Blasmusik Walsdorf wurden die noch amtierenden Majestäten der Schützenabteilung „Hubertus“ des Sportverein Walsdorf in diesem Jahr in Kreuzschuh und Walsdorf abgeholt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hubertus-Schützen proklamieren ihre neuen Majestäten

Walsdorf. Unter den Klängen der Aurachtaler Blasmusik Walsdorf wurden die noch amtierenden Majestäten der Schützenabteilung „Hubertus“ des Sportverein Walsdorf in diesem Jahr in Kreuzschuh und Walsdorf abgeholt. Erster Schützenmeister Christian Ley begrüßte alle anwesenden Schützenvereine zur Königsproklamation 2014 in Sportheim Walsdorf. Anschließend wurde die Entthronung der Majestäten des vergangen Jahres vorgenommen, bevor Ehrenvorstand Andreas Faust zusammen mit den 1. Bürgermeister Heinrich Faatz die neuen Majestäten proklamierte. Der Verlauf des Abends wurde musikalisch von Oberfrankens Stimmungskanone Mary gestaltet.

Der Abend begann mit der Entthronung der bisherigen Majestäten vorgenommen. Die bisherigen Majestäten waren: König Andreas Faust, Vizekönig Herbert Schimschal, Königin Rosa Benedikt, Vizekönigin Gisela Dütsch, Jugendkönig Jonas Rottmann, Jugendvizekönig Arthur Felde, Schwarzschußkönig Werner Feuerlein.

Es folgte die Bekanntgabe erfolgreicher Schützen bei Meisterschaften und Rundenwettkämpfen im Jahr 2014. Die Schüler und Jugendlichen Nikolas Vogel, Arthur Felde, Jan Marr und Jonas Rottmann nahmen an verschiedenen Jugendwettkämpfen, Jahrgangsmeisterschaften, den Gaumeisterschaften teil. Die Jugendmannschaft mit Arthur Felde, Jan Marr und Jonas Rottmann qualifizierte sich außerdem für die Bezirksmeisterschaft. Für ihre erfolgreichen Leistungen erhielten die Schüler und Jugendlichen verschiedene Leistungsabzeichen des DSB, BSSB und Bezirks Oberfranken. Werner Klempf bei den Deutschen Meisterschaften DBS einen 8. Platz, bei den Bayerischen Meisterschaften BVS einen 5. Platz und bei den Bezirksmeisterschaften BVS einen 1. Platz belegt. Werner Feuerlein hat bei den Bayerischen Meisterschaften BVS einen 12. Platz und bei den Bezirksmeisterschaften BVS einen 1. Platz, bei den Bayerischen Meisterschaften BSSB einen 3. Platz und bei den Bezirksmeisterschaften BSSB drei Mal einen 1. Platz belegt. Bei den Gaumeisterschaften belegte Stefan Marr zwei Mal einen 2. Platz und Herbert Schimschal ein Mal einen 2. Platz. Die Mannschaft mit Werner Feuerlein, Stefan Marr und Christian Ley belegte bei den Gaumeisterschaften zwei Mal einen 2. Platz. Bei den Rundenwettkämpfen der Saison 2013/14 belegte die Mannschaft mit den Schützen Werner Feuerlein, Stefan Marr, Christian Ley und Herbert Schimschal den 3. Platz in der A-Klasse Gruppe 4.

Anschließen wurden verdiente Schützen geehrt. Die Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund und Deutschen Schützenbund erhielt Olga Daszko. Das Ehrenzeichen des Präsidenten des Deutschen Schützenbundes für aktives Schießen für 25 Jahre in Gold erhielt Olga Daszko, für 20 Jahre in Silber erhielt Dagmar Ley.

Als nächstes wurde der Wanderpokale überreicht und die Titel der Vereinsmeisterschaften bekannt gegeben. Den Wanderpokal der Jugendlichen gewann Jonas Rottmann von Arthur Felde, den Wanderpokal der Erwachsenen gewann Stefan Marr vor Werner Feuerlein. Vereinsmeister in der Disziplin Luftgewehr wurde Stefan Marr vor Werner Feuerlein, in der Disziplin Luftpistole Werner Feuerlein vor Christian Ley, in der Disziplin KK-Sportgewehr Mehrlader Stefan Marr vor Christian Ley, in der Disziplin Unterhebelgewehr C Stefan Marr vor Christian Ley, Seniorenmeister Andreas Faust vor Marianne Ortlep.

Als Höhepunkt des Abends wurden von Ehrenvorstand Andreas Faust, 1. Bürgermeister Heinrich Faatz und 1. Schützenmeister Christian Ley die neuen Majestäten proklamierte. Schwarzschußkönig wurde Werner Feuerlein vor Stefan Marr. Jugendkönig Arthur Felde vor Jugendvizekönig Jonas Rottmann. Königin wurde Gabriele Marr vor Vizekönigin Marianne Ortlep. Riesengroß war anschließend die Überraschung bei den Gästen, denn König wurde erneut Andreas Faust vor Vizekönig Philipp Feuerlein.

Mit Musik und Tanz bis in die frühen Morgenstunden ließen die Sportschützen dieses Ereignis ausklingen.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren