Unterleinleiter

Tischtennis Vereinsmeister 2016 gekürt

Mit einem Start/Ziel-Sieg sicherte sich Alexander Männlein den Titel bei der diesjährigen TT-Vereinsmeisterschaft und tritt die Nachfolge von Vorjahressieger Clemens Meindel an, der nach seinem ersten Einzel gegen den späteren Zweitplatzierten Michael Lachmayer verletzungsbedingt das Turnier abbrech...
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: SpVgg_TT_Unterleinleiter
Mit einem Start/Ziel-Sieg sicherte sich Alexander Männlein den Titel bei der diesjährigen TT-Vereinsmeisterschaft und tritt die Nachfolge von Vorjahressieger Clemens Meindel an, der nach seinem ersten Einzel gegen den späteren Zweitplatzierten Michael Lachmayer verletzungsbedingt das Turnier abbrechen musste.
Letztgenannter stellte auch in einem sehr spannenden Match die größte Hürde für Männlein dar, das der neue Vereinsmeister knapp mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden konnte. Die restlichen Begegnungen wurden mit jeweils 3:0 gewonnen, was mit der eindrucksvollen Bilanz von 21:2 Sätzen bei 7:0 Spielen den Turniersieg bedeutete.
Absolut interessant gestaltete sich das Rennen um die Folgeplätze. Während sich Lachmayer mit 19:8 Sätzen und 5:2 Spielen letztendlich denkbar knapp den Vizemeistertitel sicherte, musste mit jeweils 16:8 Sätzen bei ebenfalls 5:2 Spielen der direkte Vergleich über den dritten Podestplatz entscheiden. Hier setzte sich Sascha Meindel durch und verwies Karl-Heinz Böhm auf den undankbaren vierten Rang. Die weiteren Plätze belegten Augustinus Och, Jürgen Sippel, Erich Vornberger und Wolfgang Winkler.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren