Museum im Amtshausschüpfla
Brauhofgasse 2b, 91056 Erlangen-Frauenaurach
Sommerausstellung 2015

Carl Haag

Ein berühmter Maler
Seine Kindheit in Frauenaurach


vom 03. Mai bis 04. Oktober 2015
Eröffnung: Sonntag, 03. Mai 2015,11:00

Der deutsch-englische Maler Carl Haag wurde am 20. April 1820 in Erlangen (Franken) geboren. Sein Vater hatte in Erlangen eine Bäckerei, seine Mutter stammte aus Frauenaurach (früher Landkreis Erlangen), wo ihre Eltern eine Ziegelei besaßen. Als er 8 Jahre alt war, starb sein Vater. Die Mutter zog mit dem Sohn zu ihren Eltern nach Frauenaurach. Carl Haag verbrachte seine restliche Kindheit bis zu seiner Konfirmation in Frauenaurach. Schon früh zeigte sich sein besonderes Maltalent. So begann er bereits mit 16 Jahren ein Kunststudium in Nürnberg.
Über München und Brüssel kam er später nach London. Dort erreichte er als angesehener Aquarellist den Höhepunkt seines künstlerischen Erfolgs. Zu Studienzwecken unternahm er viele Reisen, vor allem in den Orient. Außerdem hielt er sich mehrmals in Rom auf. Carl Haag malte sogar im Auftrag der Königin Victoria und wurde britischer Staatsbürger. 1867 gründete er in London ein großes Atelier.
In Oberwesel am Rhein erwarb er einen alten Turm und ließ ihn mit viel Aufwand als Sommerresidenz ausbauen. Später wurde der Turm zu einem Alterswohnsitz umgebaut. Dort starb er am 17. Januar 1915 im hohen Alter von 95 Jahren.
Während Carl Haag in England als bedeutender Maler sehr bekannt ist, seine Werke werden dort hoch gehandelt, ist er in Deutschland nahezu unbekannt. Die Initiatoren der neu gegründeten Internationalen Carl-Haag-Gesellschaft wollen dies durch Veröffentlichungen und Ausstellungen zukünftig ändern.
Das Museum im Amtshausschüpfla in Frauenaurach will dazu beitragen. Anlässlich seines 100. Todesjahres soll an Hand seiner frühen Bilder gezeigt werden, welche Aussagen er mit seinen sehr präzise gemalten Bildern aus jener Zeit über den Ort und das Leben von damals machte.