Bamberg

Im Café: Gerhard Klarmann weckt Hunger nach Kunst

Der „Hunger nach Kunst“ ginge verloren, vermeldete das deutsche Feuilleton dieser Tage besorgt. Barrieren müssten deshalb abgebaut werden, damit mehr Menschen an Kultur teilhaben könnten. Dieses Anliegen hat man im Café Abseits in Bamberg schon vor Jahrzehnten erkannt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der „Hunger nach Kunst“ ginge verloren, vermeldete das deutsche Feuilleton dieser Tage besorgt. Barrieren müssten deshalb abgebaut werden, damit mehr Menschen an Kultur teilhaben könnten. Dieses Anliegen hat man im Café Abseits in Bamberg schon vor Jahrzehnten erkannt. Regelmäßig stellen dort Künstlerinnen und Künstler ihre Werke im Gastraum aus. Vom 8. September 2014 an zeigt das Café Abseits nun Gerhard Klarmanns Ausstellung „Silent Moments II“.

In Ideen eintauchen, mit Materialien experimentieren, das Wechselspiel von Form und Farbe, neue Kompositionen zu schaffen – das alles gehört zur Welt von Gerhard Klarmann. Und daran möchte er andere teilhaben lassen. Weil die Malerei keiner gesprochenen Sprache bedarf, kann sie von jedem verstanden werden. In manchen Bildern versucht er, eine Geschichte zu erzählen. Fiktive Landschaften oder Personen – mal mehr, mal weniger abstrakt – kommen darin vor und vermitteln eine bestimmte Atmosphäre. Doch immer spielt dabei die Fantasie des Betrachters eine Hauptrolle.

Weitere Informationen

Ab 8. September 2014 Bilder von Gerhard Klarmann im
Café Abseits, Pödeldorfer Straße 39, Bamberg

www.art-gerhard-klarmann.de
www.abseits-bamberg.de


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren