Wallenfels

Feuerwehr: Stefan Mähringer legt höchste Leistungsstufe ab

Für das Leistungsabzeichen Hilfeleistung werden Abläufe trainiert, die wichtig sind um bei Verkehrsunfällen schnell helfen zu können. Zehn Aktive der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wallenfels haben sich in über sechs Wochen auf die Abnahme vorbereitet...
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Stumpf_Hans
+1 Bild
Für das Leistungsabzeichen Hilfeleistung werden Abläufe trainiert, die wichtig sind um bei Verkehrsunfällen schnell helfen zu können. Zehn Aktive der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wallenfels haben sich in über sechs Wochen auf die Abnahme vorbereitet. Neben Wissen rund um Gerätschaften, Gefahrgut und Erste Hilfe musste eine Übung durchgeführt werden, die dem Einsatz bei einem Verkehrsunfall sehr nahe kommt: Verkehrsabsicherung, Betreuung der Unfallopfer, Ausleuchten der Einsatzstelle, Absicherung gegen Brandgefahr, Aufbau einer Geräteablage und der Einsatz von Rettungsschere und –spreitzer.

Vor den Augen von Bürgermeister Jens Korn, Stadtrat Eberhardt Braunersreuther, Ehrenvorstand Paul Haderdauer und zahlreichen Gästen konnte in zwei Gruppen die Prüfung absolviert werden. Abgenommen wurde sie von Kreisbrandinspektor Hans-Ulrich Müller, sowie den Schiedsrichtern Nadine Hempfling (Marktrodach), Hans-Joachim Maier (Neufang) und Wolfgang Ströhlein (Nordhalben).

Bürgermeister Korn lobte die Leistungen, zumal die Wallenfelser Wehr am Abnahmetag schon zu zwei Einsätzen alarmiert war und auch dort ihr Können zeigte. Insgesamt sind sechs Stufen des Leistungsabzeichens möglich. Die Höchststufe Gold-Rot erreichte Stefan Mähringer, der als Maschinist an der Abnahme teilnahm. Weitere Teilnehmer waren Jacqueline Hahn, Hans Stumpf, Chris Hofmann, Dominik Schrepfer, Florian Weiß, Andrian Stöcker, Domink Förner, Ronny Peetz und Markus Haderdauer.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren