Steinwiesen

Erstkommunionkinder erhalten Bibeln und stellen sich vor

Zwei Jungen und sechs Mädchen gehen in diesem Jahr in Steinwiesen zur ersten heiligen Kommunion. Im Zuge ihrer Vorbereitung für diesen bedeutsamen festlichen Tag erhielten die Kinder aus der Hand von Pfarrer Richard F...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Jungen und sechs Mädchen gehen in diesem Jahr in Steinwiesen zur ersten heiligen Kommunion. Im Zuge ihrer Vorbereitung für diesen bedeutsamen festlichen Tag erhielten die Kinder aus der Hand von Pfarrer Richard F. Reis eine Bibel, die ihnen altersgerecht und einprägsam die Heilige Schrift näherbringt. „Es ist keine Geschichten- oder Märchenbuch, sondern alles was darin steht, sind wahre Begebenheiten“, bekräftigte Pfarrer Reis.

Die Kommunionvorbereitung leitet Pastoralreferent Harald Ulbrich. In seinen Ausführungen vor der Übergabe der Bibeln sagte er, dass der Mensch alles, was er für wichtig erachtet, aufschreibt. Und was sehr wichtig ist, wird besonders schön geschrieben und gestaltet. Genauso ist es mit der Bibel. Zusammen mit den Kindern stellte Ulbrich verschiedene Bibeln vor. Da gab es eine in lateinischer Schrift, die Einheitsübersetzung in Deutsch, in Hebräisch und sogar in fränkischem Dialekt. Besonders schön fanden die Jungen und Mädchen eine Bibel mit vielen Bildern. „Jeder von uns hat sicher eine Lieblingsbibel, eure könnte die werden, die ihr heute bekommt“, meinte Ulbrich. Die Erstkommunionkinder brachten sich in den Gottesdienst mit den Fürbitten ein.

Die Erstkommunionkinder aus Steinwiesen sind:
Alina Beierwaltes, Alexandra Schnabrich, Hannah Unglaub, Vivian Renk, Isabell Nikol, Anna-Lena Miederer, Leon Hergenröther und Tim Merkl.


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren