Rothensand

Erster Radfahrtag rund um Rothensand

Unter dem Motto mit dem „Rad rund um Rothensand“ wurde am 21. Juli 2013 von den Radfahrfreunde Kleinbuchfeld – Schnaid –Rothensand deren 1. Radfahrtag durchgeführt. Ziel der Veranstaltung war das Radfahrens als Volks- und Breitensport weiter bekannt zu machen und die Bevölkerung (Groß und Klein, ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Unter dem Motto mit dem „Rad rund um Rothensand“ wurde am 21. Juli 2013 von den Radfahrfreunde Kleinbuchfeld – Schnaid –Rothensand deren 1. Radfahrtag durchgeführt. Ziel der Veranstaltung war das Radfahrens als Volks- und Breitensport weiter bekannt zu machen und die Bevölkerung (Groß und Klein, Alt und Jung) zum Radfahren zur Gesundheitsprävention zu animieren. Des Weiteren richtete sich der Radfahrtag an jene BürgerInnen, die aus zeitlichen und körperlichen Gründen an keine Eintages- oder MehrtagesRadtouren teilnehmen können. Darüber hinaus kann man die Schönheit seiner fränkischen Heimat von einen anderen Seite entdecken und erfahren.

Schon im Vorfeld der Organisation und Planung schlug der Organisator Helmut Kupfer 3 Rundkurse mit unterschiedlichen langen Rundkursen und Tourenstreckenführung sowie Startzeiten vor. Je nach Leistungsniveau konnten sich die teilnehmenden Radfahrer für eine sportliche Tour, für eine Tour für geübte Radfahrer sowie für eine Tour als Einsteiger entscheiden.

Der Radfahrtag begann bei herrlichem Sommerwetter und für diesen Tag zu erwartenden Temperaturen bis zu 30 Grad um 10 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Zur sportlichen Tour mit einer Streckenlänge von 35 Kilometer starteten 22 Radfahrern. Der Rundkurs führte zunächst in den Landkreis Forchheim ins Aischtal über Schnaid, Trailsdorf, Schlammersdorf zum Main-Donau-Kanal nach Neuses. Auf der Kanalroute des RegnitzRadweges führte die Tour vorbei an Altendorf und Hirschaid bis zur Strullendorfer Schleuse und wieder zurück. Weiterhin ging es dann im Tal der Reichen Ebrach über Köttmannsdorf, Erlach, Röbersdorf und Schlüsselau bis nach Jungenhofen (Landkreis Erlangen) und vorbei am früheren Munitionsdepot durch ein Waldstück wieder zurück. Nach 2,5 Stunden erreichte man das Ziel.

Zu dieser Zeit waren bereits um 12 Uhr weitere 11 Radfahrer für den 25 Kilometer Rundkurs für geübte Radfahrer an den Start gegangen. Dieser Rundkurs führte über Großbuchfeld nach Schlammersdorf entlang der Aisch und an der Neuseser Fischtreppe am Main-Donau-Kanal zur Regnitz vorbei. Über Altendorf, Seußling und Sassanfahrt wurde nach 1,5 Stunden das Ziel erreicht.

Um 13 Uhr starten 15 Radfahrer zur Einsteigertour auf einen Rundkurs mit 10 Kilometer zunächst steil bergabwärts in Richtung Erlach. Über Köttmannsdorf und auf dem neuen Radweg von Sassanfahrt vorbei am Juliushof ging es schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Alle Touren wurden mit jeweils zwei Tourenleitern gemeinsam in der Gruppe gefahren. Die Touren erfolgten überwiegenden auf neu gebauten Radwegen und landwirtschaftlichen Flurwegen, sodass man dabei die schöne fränkische Natur mit Ihren Ortschaften und Fluren, Wäldern und den Höhenzügen des Steigerwaldes, der Friesener Warte und der Langen Meile bestaunen konnte. Insgesamt radelten die 48 teilnehmenden Radfahrer ca. 1200 Kilometer.

Nach den gefahrenen Rundtouren konnten sich die Radfahrer mit Gegrillten stärken und Getränken erfrischen und Ihrer Eindrücke untereinander nochmals Revue passieren lassen und Ihre Erlebnisse austauschen. Der Organisator bedankte sich bei allen teilnehmenden Radfahrern, Helfern und Spendern die dazu beigetragen haben diesen Radfahrtag reibungslos und unfallfrei (jedoch mit einer Reifenpanne) durchzuführen. Die gute positive Resonanz zeigte den Verantwortlichen, dass im nächsten Jahr eine Fortsetzung folgen soll.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren