Gaustadt

EWE Nordseelauf

Vom 11. – 18. Juni fand der einzigartige EWE Nordseelauf 2016 statt. 523 Tourläufer nahmen die 76,5 Gesamtkilometer verteilt auf sieben Etappen in Angriff. Das besondere diese Jahr: Jede der sieben ostfriesischen Inseln richtete eine Etappe aus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: DJK_Gaustadt_Presse
+3 Bilder
Vom 11. – 18. Juni fand der einzigartige EWE Nordseelauf 2016 statt. 523 Tourläufer nahmen die 76,5 Gesamtkilometer verteilt auf sieben Etappen in Angriff. Das besondere diese Jahr: Jede der sieben ostfriesischen Inseln richtete eine Etappe aus. Den Anfang machte am 11. Juni Norderney. Der 13,1 km lange Kurs war auch gleichzeitig die längste Etappe. Einen Tag später galt es, die kleinste Insel Baltrum auf einem 10,6 km langen Rundkurs zu erlaufen. Langeoog richtete am 13. Juni die dritte Etappe aus, bevor die Teilnehmer am wohlverdienten Ruhetag ihre Kräfte wieder auffrischen konnten. Die vierte Etappe am 15. Juni stellte gleichzeitig das Highlight der Tour dar. Von den 10 Kilometern der Etappe auf Juist führten knapp 8 Kilometer direkt am traumhaften Sandstrand entlang. Es folgten dann die Etappen auf Wangerooge (9,4 Kilometer), Spiekeroog (12 Kilometer) und der Abschlusslauf auf Borkum (10,8 Kilometer).
Den Sieg bei den Männern in der Gesamtwertung holte sich der Vorjahressieger Dirk Hohmann von der SG Indersdorf in 4:39:11. Bei den Damen gewann Martina Mischnik vom Team Waggumer Holz, ebenfalls Siegerin des letzten Jahres, in 5:24:43. Von der DJK Teutonia Gaustadt belegte Jens Müller mit 5:17:20 den 13. Gesamtplatz und Platz 3 in der Altersklasse M30. Sandra Bade wurde mit 7:16:44 58. in der Gesamtwertung der Frauen und erkämpfte sich Platz 8 in der stark besetzten Altersklasse W40.
Weitere Ergebnisse aus Bamberg: Norbert Hagen: 5:49:36 ; Klaus Rieder: 6:25:55 (Schwimmverein Bamberg); Maren Rieder: 7:34:16 (Schwimmverein Bamberg);
MR

http://www.nordseelauf.de/
 
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren