Das geht vor allem dann nicht, wenn Public Viewing angesagt ist. Da muss auch das Outfit passen, und deshalb bombardieren uns seit Wochen findige Hersteller mit Angeboten für WM-Fans. Die sind aber nicht nur schwarz-rot-gold, sondern teilweise auch doof, nervig, unsinnig und gefährlich.

In die Kategorie "nervig" passt die - laut Werbung "ultralaute", wiederbefüllbare Fan-Tröte, die mit bis zu 115 db das Trommelfell malträtiert. Die Begründung, warum man das Ding unbedingt haben muss: "Nach der WM ist vor der WM - und lautstarke Fans braucht man bei jeder Sportveranstaltung."
Na dankeschön!

Was ich noch entdeckt habe: einen Spitzbart in Schwarz-Rot-Gold zum Umhängen - dümmer geht's nimmer.

Für vergleichsweise lächerliche 14,95 Euro ist da das neunteilige Fan-Set, bestehend aus "Spielführer"-Armbinde, Deutschlandfahne zum Umhängen, Cap, Brille, Aloha-Kette, Armband, XXL-Krawatte, Weste und Schminkstift, schon sinnvoller.

Aufgepasst heißt es bei den Socken für die Autospiegel: Wenn Letztere über einen integrierten Blinker verfügen, ist das nicht nur gefährlich, sondern sogar verboten.

Unsinnig wird's beim Bierflaschenhalter für den Oberschenkel: Wer keine Flasche mit Bügelverschluss hat, sollte beim Jubeln besser nicht aufstehen, denn sonst schwappt der gute Gerstensaft auf den Boden. Wäre ja schade!

Das einzige Utensil, dass ich mir kaufen würde, ist die Biertischgarnitur mit Decke und Sitzauflagen in den Deutschland-Farben. Die kann man das ganze Jahr über benutzen und die Bezüge bis zur nächsten WM aufheben.

In diesem Sinne: schöne und spannende Spiele!