Kulmbach
Rätsel

Was macht der Briefkasten im Nirgendwo?

Ein kleiner schwarzer Kasten gibt den Autofahrern in der Bayreuther Straße zur Zeit große Rätsel auf. Das Kästchen hängt an einem Straßenschild - und das steht mitten auf dem Grünstreifen nahe der Schauer-Kreuzung. Kein besonders guter Platz, um morgens die Zeitung rauszuholen!
Artikel drucken Artikel einbetten
Dieser Briefkasten hat in den letzten Tagen etliche Autofahrer irritiert. Aber des Rätsels Lösung ist ganz einfach. Foto: Katrin Geyer
Dieser Briefkasten hat in den letzten Tagen etliche Autofahrer irritiert. Aber des Rätsels Lösung ist ganz einfach. Foto: Katrin Geyer
Auch wir haben gerätselt. Und zunächst einmal auf eigene Faust nachgeforscht. Ergebnis: Mit der Post ist es in diesem Kästchen schon mal nichts. Die Klappe über dem Einwurfschlitz ist ganz fest verschraubt.

Wir haben weiter gerätselt: Eine besonders ausgefallene Station eines Geo-Caches? Die Anhänger jenes Hobbys, die sich mit dem GPS-Empfänger auf Schatzsuche machen, kommen, das wissen wir aus Erfahrung, oft auf sonderbare Ideen.

Des Rätsels Lösung erhalten wir schließlich bei Ralf Hauenstein vom Staatlichen Straßenbauamt in Bayreuth. Auch er hat die Antwort nicht auf Anhieb parat, aber er verspricht, für uns zu recherchieren.

Das Ergebnis seiner Recherchen ist verblüffend einfach: Der schwarze Briefkasten ist Teil des Verkehrssicherungs-Systems für die Baustelle entlang des Kreuzsteins. Dort sind seit einigen Wochen Sanierungsarbeiten zugange.
Die Mitarbeiter einer Fachfirma für Verkehrsleittechnik sind sind dafür verantwortlich, dass die provisorischen Straßenmarkierungen im Baustellenbereich korrekt sind, dass ausreichend Hinweisschilder auf Umleitungen und Besonderheiten hinweisen, und dass die Absperrgitter an der richtigen Stelle stehen. Dies alles wird regelmäßig kontrolliert. Diese Kontrollen werden dokumentiert.

Da kommt nun das schwarze Kästchen ins Spiel: Es enthält einen schlichten Chip, die Mitarbeiter der Firma besitzen ein damit kompatibles Gerät. Und damit lässt sich zweifelsfrei nachweisen, dass ein Mitarbeiter tatsächlich zur vereinbarten Zeit vor Ort war.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren