Kulmbach
Bierfest-Vorbereitung

Der Stadel-Aufbau startet

Am Montagmorgen haben die Zeltbauer mit den Vorbereitungen für die Kulmbacher Bierwoche begonnen. Noch vor dem Altstadtfest, das davon profitiert. Am Wochenende wird dort unter einem Dach gefeiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Montag hat der Aufbau des Kulmbacher Bierstadels begonnen. Foto: Alexander Hartmann
Am Montag hat der Aufbau des Kulmbacher Bierstadels begonnen. Foto: Alexander Hartmann

Ein Dach über dem Eku-Platz - das hat es beim Kulmbacher Altstadtfest noch nicht gegeben. Bei der Jubiläumsausgabe - in diesem Jahr wird das 40. Mal im Herzen der Stadt gefeiert -, die von kommendem Freitag bis Montag über die Bühne geht, findet eine Premiere statt. Gefeiert wird unter dem Zeltdach des Kulmbacher Bierstadels, mit dessen Aufbau am frühen Montagmorgen begonnen wurde.

Neustart nach zweijähriger Pause

"Wir brauchen in diesem Jahr weder Sonnen- noch Regenschirme", freut sich Editha Paetsch, die als Straßenzugbeauftragte die Aktivitäten auf dem Eku-Platz koordiniert. Nach zwei Jahren, in denen der Platz wegen der Großbaustelle am einstigen Zentralparkplatz nicht zur Verfügung stand, soll dort jetzt wieder ein buntes Familienprogramm mit Kinderkarussell, Trampolin und "Waterball" geboten werden - und keiner muss am Wochenende Angst davor haben, im Regen zu stehen oder einen Sonnenstich zu erleiden.

Brauerei geht auf Nummer sicher

"Wir sind froh, dass uns die Kulmbacher Brauerei die Möglichkeit bietet", sagt Editha Paetsch. Warum die Brauerei in diesem Jahr so zeitnah mit den Aufbauarbeiten für die "Festspülwoche" (27. Juli bis 4. August) beginnt? "Wir wollen auf Nummer sicher gehen", erläutert Cheforganisator Michael Schmid, der darauf verweist, dass der neue Stadel ein wesentlich komplexeres Gebilde ist als sein Vorgänger. Bei der Premiere im Vorjahr habe man für den Aufbau sieben Wochen gebraucht. "Die gut zweieinhalb Wochen, die wir heuer nach dem Altstadtfest noch hätten, sind uns zu knapp", betont Michael Schmid. Deshalb würden schon jetzt das Gerüst aufgestellt und die Dachplane eingezogen. In der Woche nach dem Altstadtfest soll dann die Kulmbacher Firma Holzbau Fleischmann mit dem Einbau der Holzwände beginnen.

Bühne wird aufgebaut

Ohne Wände, aber unter einem Dach kann ab dem kommenden Freitag beim Altstadtfest gefeiert werden. Auch mit Musik, denn unter der Zeltplane wird eine kleine Bühne aufgestellt, auf der DJs für Stimmung sorgen wollen und Live-Musik geboten wird.

Auch die letzte Baustelle rund um den Zentralparkplatz soll vor dem Beginn des Altstadtfestes abgeschlossen werden. Der Zeitplan werde eingehalten, die Arbeiten in der Klostergasse stünden vor dem Abschluss, wie Simon Ries, der Pressesprecher der Stadt Kulmbach, mitteilt. Nach dem Altstadtfest stünden dort nur noch Restarbeiten wie die Markierung und Beschilderung an.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren