Mainleus
Fahrradunfall

Radtour in Mainleus endet im Klinikum: Radfahrer schwer verletzt

In Mainleus kam es am Vatertag zu einem schweren Fahrradunfall. Der Mann war sogar kurzfristig bewusstlos. Eine Anwohnerin reagierte schnell und eilte dem Verletzten zu Hilfe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Fahrradfahrer in Mainleus stürzte mit seinem E-Bike, nachdem er einige Gläser Bier getrunken hatte. Symbolbild: Daniel Karmann/dpa
Der Fahrradfahrer in Mainleus stürzte mit seinem E-Bike, nachdem er einige Gläser Bier getrunken hatte. Symbolbild: Daniel Karmann/dpa

In Mainleus im Landkreis Kulmbach kam es am Vatertag, dem 30. Mai, zu einem schweren Fahrradunfall, teilte die Polizei mit. Ein 62-Jähriger fuhr mit seinem E-Bike nach Hause, obwohl er im Laufe des Feiertags mehrere Gläser Bier getrunken hatte.

Mann war kurzzeitig bewusstlos

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Radfahrer gegen eine Bordsteinkante und verlor die Kontrolle über sein Rad. Eine Anwohnerin reagierte schnell und eilte dem Mann, der auf den Asphalt gestürzt war, zu Hilfe. Die Frau kümmerte sich um den bewusstlosen und stark blutenden Radfahrer, bis die Rettungskräfte eintrafen.

62-Jähriger war mit 1,3 Promille unterwegs

Nachdem der 62-Jährige wieder zu sich kam und ärztlich versorgt wurde, wurde auch ein Alkohol-Test durchgeführt. Der Mann war mit 1,3 Promille noch auf seinem E-Bike unterwegs gewesen. Er wurde zur weiteren Behandlung seiner Kopfverletzung und zur Blutentnahme in das Klinikum in Kulmbach gebracht.

Zu einem tödlichen Fahrradunfall kam es im Landkreis Neustadt/Aisch, wo eine Radfahrerin mit einem Wohnmobil zusammen stieß. Mehr lesen Sie hier auf inFranken.de: Tödlicher Unfall auf B470 bei Gerhardshofen: Radfahrerin stirbt nach Kollision mit Wohnmobil.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.