Kulmbach
Spritztour

Oberfranken: 28-Jähriger klaut Fahrrad und stürzt nach wenigen Metern - mit Platzwunde ins Krankenhaus

Ein Kulmbacher hat sich in der Folge eines Sturzes von einem gestohlenen Fahrrad verletzt. Der Grund für den Sturz war für die Polizei offensichtlich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Kulmbacher hat sich in der Folge eines Sturzes von einem gestohlenen Fahrrad verletzt. Der Grund für den Sturz war für die Polizei offensichtlich. Symbolfoto: Uli Deck dpa
Ein Kulmbacher hat sich in der Folge eines Sturzes von einem gestohlenen Fahrrad verletzt. Der Grund für den Sturz war für die Polizei offensichtlich. Symbolfoto: Uli Deck dpa
Ein 28-Jähriger aus Kulmbach hat sich am Freitagabend ein fremdes Fahrrad "ausgeliehen" und ist damit bereits nach ein paar Metern gestürzt. Der betrunkene Mann hat sich in der Folge verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der 28-jährige Kulmbacher erheblich dem Alkohol zugesagt, ehe er sich gegen 21.15 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof in Kulmbach ein dort abgestelltes Fahrrad schnappte. Offenbar um schneller voran zu kommen.


Platzwunde durch Sturz

Doch bereits nach 10 Metern fand die Alkoholfahrt des Mannes ein jähes Ende. Der 28-Jährige blieb an einem Granitsockel einer Baumpflanzung hängen und kam zu Fall. Dabei zog er sich laut Polizei eine Platzwunde am Kinn zu und musste ärztlich behandelt werden.

Eine hinzugerufene Polizeistreife führte schließlich einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,24 Promille. Wie die Polizei mitteilt, musste der Mann im Krankenhaus nicht nur aufgrund seiner Sturzverletzung genäht werden, sondern auch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen unbefugten Gebrauchs eines Fahrrades zu. Hierbei handelt es sich um ein verchromtes BMX-Bike mit roten Anbauteilen. Die Polizei bittet den bislang noch unbekannten Eigentümer sich mit der Polizei Kulmbach unter der Telefonnummer 09221/6090 in Verbindung setzen.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.