Kulmbach
Unglück

Oberfranken: Druckluftflasche explodiert vor Gesicht - Mann (58) schwer verletzt

Am Donnerstagabend (04.04.2019) hat ein Hobbyhandwerker an einer Atemluftflasche gearbeitet. Die Flasche explodierte vor seinem Gesicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Hobbyhandwerker hat in Kulmbach an einer Druckluftflasche gearbeitet. Diese explodierte vor seinen Augen. Ein Hubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus. Symbolbild: Marcus Brandt/dpa
Ein Hobbyhandwerker hat in Kulmbach an einer Druckluftflasche gearbeitet. Diese explodierte vor seinen Augen. Ein Hubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus. Symbolbild: Marcus Brandt/dpa

Schwere Verletzungen hat am Donnerstagabend (4. April 2019) ein 58-jähriger Kulmbacher davongetragen, als bei Bastelarbeiten eine Druckluftflasche vor seinen Augen explodierte. Das vermeldet die Polizei.

Feuerwehrmann bearbeitete Atemluftflasche mit dem Trennschleifer in Kulmbach

Der Hobbyhandwerker, der selbst bei der Feuerwehr tätig ist, führte kurz vor 18:00 Uhr auf dem Gelände der Kulmbacher Feuerwehr in der E.-C.-Baumann-Straße Arbeiten an einer ausgemusterten Atemluftflasche durch. Beim Versuch, eine solche mittels Trennschleifer zu bearbeiten, kam es zu einer Explosion, durch welche sich der Mann schwere Verletzungen zuzog.

Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus

Er musste im Anschluss mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Sein Gesundheitszustand ist bislang noch unklar. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde zudem das Feuerwehrgebäude in Mitleidenschaft gezogen. Hier entstand Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Blitzermarathon: Polizei schnappt mehr Raser als im Vorjahr

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.