Gegen 7.45 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein völlig demoliertes Auto bei Stadtsteinach in einer Böschung liegt. Als die Beamten sowie Rettungskräfte wenige Minuten später an der Unfallstelle eintrafen, machten sie einen grausigen Fund. In einem angrenzenden kleinen Waldstück lag ein verunglückter Mann, der aus einem Skoda Octavia herausgeschleudert worden war. Jede Hilfe kam zu spät. Das Opfer,ein 21-Jähriger aus der Slowakei, war bereits gestorben.


In die Böschung

Wann genau und warum sich der tödliche Unfall ereignet hat, ist noch nicht geklärt. Wie die Polizei mitteilt, war der 21-Jährige zu einer noch unbestimmten Zeit auf der Bundesstraße von Untersteinacher in Richtung Stadtsteinach unterwegs. In einer leichten Kurve kam der Skoda von der Fahrbahn ab und geriet nach links in die Böschung. Der Wagen überschlug sich mehrfach und wurde nach etwa 70 Meter von eine Heckengruppe gebremst.


Schwierige Bergung

Der Mann überlebte den Unfall nicht. Die Bergung gestaltete sich alles andere als einfach und dauerte noch den ganzen Vormittag. Auf der Bundesstraße kam es zu Verkehrsbehinderungen, da die Autos nur im Gegenverkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitete werden konnten.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Der Wagen ist nur noch Schrott wert.