Marktschorgast
Hubschraubereinsatz

Schwerer Unfall auf A9 bei Marktschorgast: Fahrerin (30) überschlägt sich auf Autobahn

Auf der A9 bei Marktschorgast im Landkreis Kulmbach ist es am Mittwoch zu einem schweren Unfall gekommen: Eine 30-Jährige überschlug sich auf der Autobahn und wurde mittelschwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten

Nahe der Anschlussstelle Marktschorgast auf der A9 im Landkreis Kulmbach hat sich am Mittwochmittag (5.12.2018) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich ein Fahrzeug überschlug.

 

Mehr Unfallmeldungen aus dem Kreis Kulmbach: Schwerer Unfall auf der B 85 - Drei Verletzte

Laut Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth fuhr eine 30-jährige Münchnerin auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Danach geriet die Fahrerin mit ihrem Auto nach links und beschädigte einen auf der linken Spur fahrenden Land Rover. Anschließend überschlug sich die 30-Jährige mit ihrem Fahrzeug, das totalbeschädigt auf dem Dach liegen blieb. Die Münchnerin wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt, kann das Krankenhaus laut Polizei aber voraussichtlich schon im Laufe dieser Woche wieder verlassen. Der 54-jährige Lkw-Fahrer sowie die 41-jährige Fahrerin des Land Rovers blieben unverletzt.

Lesen Sie auch: Eingemauerte Leiche im Kulmbacher Felsenkeller - Toter ein seit Jahren vermisster Mann?

Als Ursache für den Unfall vermutet die Polizei einen Defekt an der Bremsanlage des Unfallautos. Die Autobahn A9 musste während der Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden, wodurch es zu einem kilometerlangen Rückstau kam. An der Unfallstelle war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 37.000 Euro.

 



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.