Unterbrücklein
Unfall

Oberfranken: Tödlicher Unfall auf A70 - Mann (60) verunglückt

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein Autofahrer auf der A 70 bei Neudrossenfeld in die Leitplanke gefahren und auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 60-Jähriger kam bei einem Unfall auf der Autobahn A 70 ums Leben. Foto: Dagmar Besand
Ein 60-Jähriger kam bei einem Unfall auf der Autobahn A 70 ums Leben. Foto: Dagmar Besand
+1 Bild

Tödlicher Unfall auf A70 in Oberfranken: Warum ist der Fahrer eines Renault aus Forchheim am Mittwochnachmittag auf der A 70 ins Schleudern gekommen und mehrfach in die Leitplanke gefahren? Der Unfall, der sich gegen 15.30 Uhr ereignete, gab der Polizei Rätsel auf.

A70: Mann stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus

Der 60-Jährige, der in Richtung Bayreuth unterwegs war, verlor in Höhe der Anschlussstelle Neudrossenfeld/Kulmbach die Kontrolle über sein Fahrzeug und erlitt schwere Verletzungen. Die Feuerwehr musste ihn mit dem Rettungsspreizer aus dem Autowrack befreien. Während des Transports mit dem Rettungswagen in Richtung Krankenhaus verstarb der Mann.

Ob die Unfallfolgen oder medizinische Gründe für den Tod des Autofahrers verantwortlich sind, müssen Gutachter und Staatsanwaltschaft noch klären, die zur Unfallstelle gerufen wurden.

Die Autobahn war auf einem Teilstück zwischen Thurnau und Unterbrücklein in Fahrtrichtung Bayreuth etwa eine Dreiviertelstunde komplett gesperrt, sodass sich ein längerer Stau bildete. Dieser löste sich nach Freigabe einer Fahrspur zügig auf.

Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehren Neudrossenfeld, Altdrossenfeld und Thurnau sowie BRK und THW.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Oberfranken: Tödlicher Unfall auf Staatsstraße - Motorradfahrer stirbt

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren