Thurnau
Polizei

Thurnauer Hausbesitzer überrascht Einbrecher

Tatort Schorrmühlstraße: Der Unbekannte suchte am Freitagabend das Weite und rannte ohne Beute davon.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Thurnau trieb sich am Freitagabend ein Einbrecher herum.  Foto: Archiv
In Thurnau trieb sich am Freitagabend ein Einbrecher herum. Foto: Archiv
Ohne Beute ergriff am Freitagabend in Thurnau ein Einbrecher die Flucht, als er von dem zurückkehrenden Hausbesitzer überrascht wurde. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Mithilfe.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripobeamten brach der Unbekannte in den Abendstunden zunächst in die Garage des Anwesens in der Schorrmühlstraße ein. Dort öffnete er gewaltsam den darin abgestellten Wagen und durchsuchte ihn. Anschließend verschaffte sich der Täter Zutritt zu dem Wohnhaus und machte sich dort auf die Suche nach Wertsachen.

Als der Bewohner kurz nach 21.45 Uhr nach Hause zurückkehrte, bemerkte er sogleich, dass jemand in das Anwesen eingedrungen war und entdeckte zudem Wertgegenstände, die offenbar schon für den Abtransport bereitgelegt worden waren. Unvermittelt kam ihm ein unbekannter Mann entgegen, der sogleich aus dem Haus flüchtete, über den Gartenzaun sprang und die Schorrmühlstraße ortsauswärts davonrannte.

Der Hausbesitzer verständigte kurz darauf die Polizei, und mehrere Streifenwagenbesatzungen fahndeten nach dem Einbrecher, bislang jedoch ohne Ergebnis. Der Unbekannte hinterließ einen Sachschaden von etwa 500 Euro.

Der Tatverdächtige ist geschätzte 30 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß und kräftig. Er trug dunkle Kleidung und hatte möglicherweise einen Rucksack bei sich.

Zeugen, die am Freitagabend, insbesondere zwischen 21 Uhr und 22.15 Uhr, im Bereich der Schorrmühlstraße eine verdächtige Person gesehen haben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Bayreuth zu melden; Telefon: 0921/5060.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren