München
TV-Moderator

Thomas Gottschalk: "Am Arsch vorbei" - Franke mit Entgleisung im Radio

Nachdem Ende März 2019 die Trennung von Thomas Gottschalk und seiner Frau Thea bekannt wurde, wurde viel über die Gründe für das Ehe-Aus spekuliert. Jetzt äußerte sich der Oberfranke erstmals selbst zu der Thematik - während seiner Radioshow auf Bayern 1.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ende März 2019 wurde die Trennung von Thomas und Thea Gottschalk bekannt gegeben. In seiner Radioshow äußert sich Gottschalk nun erstmals zum Ehe-Aus nach 40 gemeinsamen Jahren. Foto: Sven Hoppe/dpa
Ende März 2019 wurde die Trennung von Thomas und Thea Gottschalk bekannt gegeben. In seiner Radioshow äußert sich Gottschalk nun erstmals zum Ehe-Aus nach 40 gemeinsamen Jahren. Foto: Sven Hoppe/dpa

Update vom 08.04.2019 11 Uhr: Gottschalk spricht in seiner Radiosendung auf Bayern 1 über Ehe-Aus

Am vergangenen Sonntagabend (07.04.2019) war Entertainer und Moderator Thomas Gottschalk wie gewohnt mit seiner eigenen Radioshow auf Bayern 1 zu hören. Im Januar 2017 startete er die Show, die seither jeden ersten Sonntag im Monat von 19 bis 22 Uhr ausgestrahlt wird. Die nächsten Termine für die Show finden Sie hier.

Das Interessante daran: In der April-Sendung sprach er unter anderem über die Trennung von Thea Gottschalk nach 40 Jahren Ehe. Früh in der Show (ab Minute 4:40) sagt Gottschalk, es läge ihm keine andere Zielgruppe so am Herzen wie die, die ihm im Radio zuhören, und dass ihm die Leser irgendwelcher Weiberzeitungen, und was die im Moment alles lesen müssten, demnach "am Arsch vorbei" gingen.

Er wisse selbst nicht, was man im Leben alles falsch mache und was man richtig mache. Man gehe seinen Weg und werde älter. Gottschalk gibt seinen Fans und Unterstützern jedoch Entwarnung: "Macht euch um mich keine Sorgen. Mir geht es gut."

Den direkte Link zu Gottschalks aktueller Show wurde später von Bayern 1 auf Twitter zum nachhören geteilt.

Thomas Gottschalks Ehe-Aus: Spekulationen über die Trennung

Ehe-Aus bei Fernseh-Moderator Thomas Gottschalk: Der gebürtige Oberfranke Thomas Gottschalk (geboren in Bamberg, aufgewachsen in Kulmbach) und seine Frau Thea gehen getrennte Wege. Dies bestätigte Gottschalks Rechtsanwalt Christian Schertz am Montag (18. März 2019 ) gegenüber der dpa. Demnach wurden die beiden gemeinsamen Söhne bereits vor Wochen von der Trennung informiert.

Das Paar habe sich vor geraumer Zeit getrennt, so Schertz. "Wir bitten, die Privatsphäre der Familie Gottschalk zu respektieren und von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen."

Fans reagieren auf Trennung

AufTwitterreagieren viele Fans auf die Trennung des Paares:

Grund für die Trennung der Gottschalks: Katzenklo und Rilke?

Zu den Gründen für die Trennung machte Rechtsanwalt Schertz keine Angaben. So kommt es, dass im Internet die wildesten Theorien zum Ehe-Aus bei den Gottschalks umhergeistern. Eine ziemlich verrückte Theorie, an der trotz allem etwas dran sein könnte, formulierte eine Autorin von "Der Tagesspiegel": Demnach ist das Katzenklo an allem Schuld. 47 Jahre waren Thomas und Thea Gottschalk zusammen. Klar, dass es da manchmal zu Konflikten kommt, das man sich auch mal auf die Nerven geht. Und dann gibt es da noch andere Sachen, die tiefer gehen.

Gottschalks Gedicht von Rilke fiel den Flammen zum Opfer

Beim den verheerenden Waldbränden in Malibu Ende 2018 wurde auch das Anwesen der Gottschalks ein Raub der Flammen. In Kalifornien vor Ort war zu diesem Zeitpunkt nur Thea Gottschalk. In einem Interview vor laufender Kamera äußerte sich Thomas Gottschalk vermeintlich locker-souverän zum Brand und dem Verlust seiner Villa - und der Reaktion seiner Frau in dieser Extremsituation: "Du packst die Kinder, die Katzen und das Katzenklo. Aber nicht den Rilke an der Wand!"

Der Rilke an der Wand: In ihm sieht "Der Tagesspiegel" den Knackpunkt für das Ehe aus. Denn der Rilke ist jetzt nur noch Asche. Während Thea Gottschalk das Katzenklo gerettet hat, ließ sie die kostbare Rilke-Handschrift von "Der Panther" einfach verbrennen. Die Autorin spekuliert, dass dieses Unterlassen seitens Thea für Thomas Gottschalk ein Zeichen gewesen sei. Er habe es möglicherweise als Verrat an der gemeinsamen Vergangenheit gedeutet. Etwas für ihn, den studierten Lehrer, so Kostbares einfach verbrennen zu lassen, während Alltagstrivialitäten wie ein Katzenklo gerettet werden, habe ihn tief getroffen.

Auch die Fans unterstützen diese Theorie:

Ob in dieser Theorie tatsächlich ein Fünkchen Wahrheit steckt, wissen am Ende wohl nur Thea und Thomas Gottschalk selbst. Aber auf den zweiten Blick wirkt sie nicht mehr so verrückt, wie es auf den ersten scheint.

Thomas Gottschalk: Karina Mroß soll die neue Frau an der Seite des Moderators sein

Wie vergangene Woche mehrere Medien - unter anderem die "Bunte" und die "Bild"-Zeitung berichten, soll Entertainer Thomas Gottschalk bereits eine neue Partnerin haben. Dabei handelt es sich laut übereinstimmenden Informationen um Karina Mroß. Die 57 Jahre alte Blondine soll beim Südwestrundfunk (SWR) als Controllerin arbeiten und in Baden-Baden leben. Kennengelernt habe sie Gottschalk demnach bereits im August 2018 bei einer privater Geburtstagsfeier. Eine Bestätigung der Berichte gab es am Dienstagabend nicht.

Nach Ehe-Aus: Moderiert Thomas Gottschalk 2020 noch mal "Wetten, dass...?"?

Bereits acht Jahre ist es her, dass Thomas Gottschalk das letzte Mal die TV-Sendung "Wetten, dass... ?" moderiert hat. Nun ist klar: Der gebürtige Oberfranke wird 2020 sein Comeback im Fernsehen geben. Dies bestätigte Gottschalk gegenüber dem Medienmagazin DWDL.

Hintergrund seines Comebacks ist sein 70. Geburtstag. Oliver Heidemann, der das Interview mit Gottschalk führte, sagte zu den Plänen: "Der runde Geburtstag von Thomas Gottschalk steht nächstes Jahr im Mai an und ich will es mal so ausdrücken: Wenn Sie Baggerfahrer sind und eine gute Idee haben, sollten Sie sich definitiv bewerben"

Gottschalk schied aus dem TV-Format aus, als es 2011 zum schweren Unfall mit Samuel Koch bei "Wetten, dass... ?" kam. Anschließend ünernahm Markus Lanz als Moderator. 2014 wurde die Sendung schließlich eingestellt.

Otto Waalkes äußerte sich zum Ehe-Aus bei den Gottschalks

Kurze Zeit nach Bekanntgabe der Trennung der Gottschalks äußerte sich Komiker Otto Waalkes als erster Prominenter zu dem Thema. "Ich bin bestürzt, gerade bei den beiden dachte ich immer, die kriegen das hin", erklärte Waalkes FOCUS Online.

"Der Brand der Villa hätte sie doch zusammenschweißen müssen", sagte Waalkes weiter zu FOCUS Online. Der Spaßmacher gilt als enger Freund von Thomas Gottschalk und war einer der Stammgäste auf der Couch bei "Wetten, dass..?".

Comedian schreibt emotionalen Brief an Thomas Gottschalk

In einem emotionalen Brief, den Waalkes FOCUS Onlinezukommen ließ, richtet er direkte Worte an seinen Freund Thomas Gottschalk:

"Lieber Thomas

Meine erste Reaktion auf diese Meldung war völlige Fassungslosigkeit!

Das einzige, was ich an Dir bewundert habe, war außer Deinem großen Showtalent die Beständigkeit deiner Ehe. Überleg es Dir doch noch mal!!!

Voller Hoffnung

Dein Freund Otto"

Thomas Gottschalk: Kulmbacher Kultmoderator vor dem Ehe-Aus

Erst im November verlor die Familie Gottschalk bei den verheerenden Waldbränden in Kalifornien ihre Villa in Malibu. Während das Haus abbrannte und Thea Gottschalk in einem Hotel Zuflucht suchte, moderierte Thomas Gottschalk eine Spendengala in Deutschland. Seit 1990 hatte die Familie Gottschalk größtenteils in den USA gelebt.

Thomas und Thea Gottschalk: Seit den 1970er Jahren verheiratet

Gottschalk (68) und seine fünf Jahre ältere Frau hatten sich in den 70er Jahren in München kennengelernt, bei einem Medizinerball, wie der Moderator oft erzählte. Seit 1976 sind die beiden verheiratet. Sie haben zwei Söhne und teilen eine Leidenschaft für extravagante Kleidung. Noch im vergangenen Juli zeigten sie sich gemeinsam bei den Bayreuther Festspielen auf dem roten Teppich.

Hintergrund: Thomas Gottschalk wurden 1950 im oberfränkischen Bamberg geboren. Er wuchs in Kulmbach (Oberfranken) auf. Gottschalk gehört zu den berühmtesten Personen im deutschsprachigen Raum. Beliebt wurde er in erster Linie durch seine Moderation der ZDF-Samstagabendshow "Wetten, dass..?" (1987 bis 1992 und 1994 bis 2011).

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Gottschalk bekommt neuen Verdienstorden: Er wurde beim Brand seiner Villa zerstört

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren