Untersteinach
Verkehr

Straßensanierung Untersteinach hat begonnen

"Eine unproblematische Baustelle", urteilt der Untersteinacher Bauamtsleiter Walter Amstätter bei einer kurzen Stippvisite in der Von-Varell-Straße. Dort ist seit Montag die Guttenberger Straßenbaugesellschaft damit beschäftigt, Straßenschäden zu beseitigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Laufe des Vormittags wurde am Montag die Von-Varell-Straße abgefräst. Foto: Matthias Beetz
Im Laufe des Vormittags wurde am Montag die Von-Varell-Straße abgefräst. Foto: Matthias Beetz
Straßenschäden, die eigentlich schon im vergangenen Jahr behoben werden sollten. Der Untersteinacher Gemeinderat hatte dafür eigens Geld im Haushalt bereitgestellt. Aber die Witterung machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung, wie Bürgermeister Heinz Burges (SPD) erläutert.

Bis Donnerstag wird es dauern, so schätzt Walter Amstätter, dass die Guttenberger Baufirma ihre Aufträge erledigt hat.

Drei Bauabschnitte

Sie umfassen die Oberflächenerneuerung in der Von-Varell-Straße vom alten Rathaus bis zur Steinachbrücke, die Erneuerung der Fahrbahn auf der Brücke und eine Streckensanierung in einem Teilstück der Eichbergstraße.
22 000 Euro wurden dafür eingeplant, erklärt der Bürgermeister. Unter dem Strich wird es etwas mehr werden, wie Walter Amstätter schätzt.
Denn in der Von-Varell-Straße wurde die Belagserneuerung auf weitere Schadstellen ausgeweitet.

In diesem Bereich hat der Bauhof gestern auch die verdrückten Rinnsteine ausgebaut. Sie werden nicht erneuert. Laut Bauamtsleiter Amstätter wird stattdessen die Asphaltschicht der Straße auf einer Länge von etwa 70 Metern direkt bis an die so genannten Leistensteine neben dem Gehweg gezogen. Damit ist ebenso gewährleistet, dass das Wasser in die Kanalschächte abläuft, ohne die Rinnsteine in aufwändiger Arbeit neu setzen zu müssen.

Gleich miterledigt wird im Zuge der Baumaßnahme die Erneuerung der sogenannten Schieber-Kappen für die Wasserhausanschlüsse.

"Wir werden auch 2013 wieder eine Summe in dieser Höhe für Straßensanierungen einplanen", kündigt Bürgermeister Heinz Burges im Zusammenhang mit den laufenden Arbeiten an. Welche Teilstrecken als nächstes in Ordnung gebracht werden, darüber müsse sich aber zunächst einmal der Gemeinderat Gedanken machen.

Während für die Fräsarbeiten am Montag noch keine Vollsperrung der Von-Varell-Straße notwendig und der Durchgangsverkehr durchgelotst wurde, ist sie für die Neuasphaltierung der Strecke unumgänglich. Das gilt auch für die weiteren Bauabschnitte.

Umleitung ausgeschildert

Die Umleitungsstrecke werden an den Baustellen ausgeschildert. Sie führen über die Straße "An der Steinach", über die Eichberg-, die Kulmbacher und die Hauptstraße.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren