Laden...
Kulmbach
Glosse

Steuern sinnvoll investiert

Die EU hat Geld. Na ja, Griechenland vielleicht nicht gerade und Zypern im Moment auch eher weniger. Aber der Verwaltungsapparat in Brüssel schon. Schließlich müssen ja viele EU-Beamte bezahlt werden, die sich dann ganz schlaue und vor allem sinnvolle Verordnungen ausdenken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie zum Beispiel die Stellenbeschreibung von Bananen, die laut EU-Verordnung Nr. 2257/94 mindestens 14 Zentimeter lang und 27 Millimeter dick sein müssen, um in Europa auch tatsächlich als Bananen zu gelten, oder die Beförderung von Tagesmüttern zu Lebensmittelunternehmen (EU-Verordnung Nr. 178/2002), die den betreuten Kindern dann nur noch exakt 65 Grad heißes Essen vorsetzen und täglich die Kühlschrank-Temperatur messen dürfen. Das muss schon alles seine Ordnung haben.
Viel Zeit und Geld wird auch in diverse EU-Förderprogramme investiert, die mindestens genauso wichtig sind. Schließlich profitieren wir alle davon, wenn Laien aus ganz Europa auf EU-Kosten nach Kulmbach reisen, eine Woche im Hotel verbringen und sich Gedanken darüber machen, wie unsere Welt ohne Erdöl aussehen könnte. Na, wenn uns das nicht unsere Steuergelder wert sind!
Verwandte Artikel