von unserem Mitarbeiter Michael Kraus

Buchau/Dörfles — Der Mainleuser Bürgermeister Dieter Adam feuerte den Startschuss im Mainecker Forst ab. Schon nach einigen 100 Metern trennte sich die Spreu vom Weizen. Witt, Carsten Friedmann (ATS Kulmbach) und Marco Sesselmann (RVC Altenkunstadt) bestimmten das Tempo.
Doch nach anspruchsvollen 7,5 Kilometern lief mit deutlichem Vorsprung der Coburger Versicherungsangestellte Witt (27:59 Minuten) als Erster über die Ziellinie. Als Zweiter folgte t Carsten Friedmann (29:11) vor Marco Sesselmann (29:38). Der 33-jährige Christian Witt ("Ich laufe schon seit 15 Jahren") freute sich, "nach neun Jahren wieder mal als Gesamtsieger diesen schönen Lauf zu beenden."

Nadja Lindner ist überrascht

In der Damenkonkurrenz glänzte Triathletin Nadja Lindner mit persönlichen Bestzeit von exakt 33 Minuten und war im Ziel
überrascht: "Da ich zur Zeit ein paar Pfunde mehr habe, hätte ich nicht gedacht, das es so gut läuft." Bei ihrem Sieg 2010 war Nadja noch 57 Sekunden langsamer gewesen. Auf Rang 2 folgte die Siegerin von 2011 und 2013, Jutta Kratzel (SGB Stadtsteinach) in 34:56 Minuten.
Freudestrahlend lief ihre Vereinskollegin Cordula Lauterbach als Gesamtdritte mit persönlicher Bestzeit von 35:15 Minuten über die Ziellinie. Sie war über zwei Minuten schneller als im Vorjahr.
Thomas Lauterbach war mit 31:08 Minuten zum siebten Mal schnellster Mainleuser und verwies den Vorjahresgewinner dieser Wertung, Lukas Richter (31:45), auf Rang 2. Als schnellste Mainleuserin erreichte wie schon im Vorjahr Sibylle Marks (39:39) das Ziel, nur drei Sekunden vor der erst 13-jährigen Paula Isert (SG Roth-Main), der jüngsten Teilnehmern. Jüngster männlicher Starter war Caspar Schweens (Jahrgang 2002/49:44) vom ATS. Als ältester Teilnehmer überquerte Alfred Zach (Jahrgang 1934) von der TS Lichtenfels nach 50:41 Minuten die Ziellinie.
Die Organisatoren Thomas Suppe und Ralf Bornschlegel bedankten sich bei allen Sponsoren und Helfern. Auszeichnungen gab es für alle Altersklassensieger. Als teilnehmerstärkster Verein erhielt das Sportstudio Carpe Diem Weismain den Wanderpokal. Die teilnehmerstärkste Nordic-Walking-Gruppe, die Schmeilzacher Stöckelqueens" erhielt ebenfalls ein Präsent.

Herren: 1. Christian Witt (TV Coburg) 27:59 Minuten; 2. Carsten Friedmann (ATS Kulmbach) 29:11; 3. Marco Sesselmann (RVC Altenkunstadt) 29:38; 4. Stefan Frosch (ASC Kronach) 29:45; 5. Sascha Marr (ohne Verein) 30:21; 6. Benjamin Michel (SGB Stadtsteinach) 30:39; 7. Michael Kraus (LG Ludwigschorgast) 30:55; 8. Thomas Lauterbach (SGB Stadtsteinach) 31:08; 9. Ashfaq Mohammad (Carpe Diem Sportstudio Weismain) 31:19; 10. Bernd Tauer (ASV Triathlon Kulmbach) 31:31.
Damen: 1. Nadja Lindner (ATS Kulmbach) 33:00; 2. Jutta Kratzel 34:56; 3. Cordula Lauterbach (beide SGB Stadtsteinach) 35:15; 4. Margit Tenschert (TSV Sonnfeld) 37:12; 5. Silke Gast (ohne Verein) 38:24.
Alle Ergebnisse im Internet unter www.ff-buchau-doerfles.de