Rugendorf
TIschtennis

Überraschender Sieg gegen den Südamerika-Meister

Der Rugendorfer Pavel Holan wächst gegen den kubanischen Meister über sich hinaus. Dennoch muss sich seine Mannschaft mit 4:9 geschlagen geben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eines ihrer besten Spiele lieferten Stefan Schirner und Mario Puzik (von links) gegen das Gästespitzenduo Campos-Valdes/Labenau. Sie verloren zwar mit 1:3, doch alle drei Sätze hatten einen sehr knappen Verlauf.  Foto: Monika Limmer
Eines ihrer besten Spiele lieferten Stefan Schirner und Mario Puzik (von links) gegen das Gästespitzenduo Campos-Valdes/Labenau. Sie verloren zwar mit 1:3, doch alle drei Sätze hatten einen sehr knappen Verlauf. Foto: Monika Limmer

Die Rugendorfer Tischtennis-Herren hatten im Heimspiel der Verbandsoberliga Nord gegen den Titelkandidaten TTC Kist-Würzburg wenig zu bestellen.

Herren-Verbandsoberliga Nord

TTC Rugendorf - TTC Kist-Würzburg 4:9

Zu ausgeglichen und in fast allen Disziplinen (Doppel und Einzel) überlegen präsentierte sich der Absteiger aus der Oberliga. Und das, obwohl die Unterfranken verletzungsbedingt auf ihre Nummer 2, Aleksander Czochanski, verzichten mussten. Der Gastgeber aus Rugendorf war zwar von der Papierform her optimal aufgestellt. Aber wegen einer akuten Grippe war Spitzenspieler Jan Holan nicht in der Lage, seine gewohnte Form an die Platte bringen zu können. Dieser Umstand machte sich schon im Eingangsdoppel an der Seite seines Bruders Pavel negativ bemerkbar. Trotzdem schafften es beide, ihre Gegenspieler Jankowiecki/Dreiser im Entscheidungssatz mit 11:9 zu besiegen.

Eines ihrer besten Spiele lieferten Schirner/Puzik gegen das Gästespitzenduo Campos-Valdes/Labenau. Sie verloren zwar mit 1:3, doch alle drei Sätze nur knapp. Hoffmann/Jobst sahen gegen Schäfer/Lorenz zwei Sätze lang wie die sicheren Sieger aus, um am Ende noch drei knappe Satzniederlagen einstecken zu müssen.

15:13 im fünften Satz

Jan Holan verlor gegen Andrei Labenau äußerst knapp im Entscheidungssatz. Über sich hinaus wuchs anschließend Pavel Holan, der als krasser Außenseiter in das Duell gegen den kubanischen Nationalspieler und aktuellen Südamerikameister Campos Valdes Jorge Mooses ging, der knapp 200 Punkte in der Rangliste mehr auf seinem Konto hat. Beide Akteure begeisterten die Zuschauer mit tollen Ballwechseln. Im Entscheidungssatz lag der Rugendorfer schon mit 2:6 zurück. Doch nach einer Auszeit überraschte er seinen Gegner mit starken Schlägen und erarbeitete sich sogar den ersten Machtball, den sein Gegner aber abwehrte. Auch Pavel Holan musste einen Matchball abwehren, was ihm auch gelang. Beim Stand von 14:13 ging er noch einmal hohes Risiko - und wurde dafür mit dem Siegpunkt belohnt.

Der Rugendorfer Stefan Schirner besiegte in vier Sätzen die Nummer 3 der deutschen Jugendrangliste, Lorenz Schäfer, dank eines überzeugenden Angriffsspiels, gepaart mit großem Kämpferherz. Obwohl Daniel Hoffmann gegen Adrian Jankowiecki eine gute Leistung bot, musste er sich nach vier Sätzen geschlagen geben.

"Hinten" war dann für die Gastgeber mit Alexander Jobst und Mario Puzik nichts zu holen. So führte Würzburg schon mit 6:3. Im Spitzenduell unterlag Jan Holan dem Kubaner Campos Valdes. Pavel Holan schien im Duell der beiden "Zweier" gegen Andrei Labenau bei einer 2:0-Satzführung auf der Siegerstraße zu sein. Doch Labenau steigerte sich und ließ Holan im Entscheidungssatz nicht den Hauch einer Chance. Stefan Schirner ließ danach die Gastgeber noch einmal etwas hoffen, indem er gegen Adrian Jankowiecki auf 4:8 verkürzte. Doch dies sollte der letzte Rugendorfer Punkt gewesen sein.

Ergebnisse: J. Holan/P. Holan - Jankowiecki/Dreiser 8:11, 11:3, 4:11, 11:8, 11:9; Schirner/Puzik - Campos/Labenau 9:11, 11:13, 11:5. 9:11; Hoffmann/Jobst - Schäfer/Nötzold 11:3, 11:2, 10:12, 9:11, 8:11; J.Holan - Labenau 6:11, 11:9, 9:11,11:9, 8:11; P. Holan - Campos 8:11, 7:11, 12:10, 11:5, 15:13; Schirner - Schäfer 11:9, 13:15, 11:4, 11:9; Hoffmann - Jankowiecki 6:11, 11:8, 7:11, 10:12; Jobst - Dreiser 11:9, 8:11, 8:11, 6:11; Puzik - Nötzold 5:11, 5:11, 7:11; J. Holan - Campos 12:10 3:11, 6:11, 10:12; P. Holan - Labenau 11:9, 11:4, 5:11, 9:11, 5:11; Schirner - Jankowiecki 15:13, 8:11, 11:7, 11:9; Hoffmann - Schäfer 12:14, 7:11, 5:11.G.N.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren