Rugendorf

TTC Rugendorf plant Revanche

Gegen den TSV Windheim will der TTC die Hinspiel-Niederlage gutmachen und den Aufwärtstrend fortsetzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Rugendorfer Alexander Jobst (links) und Paul Hofmann sind gegen den TSV Windheim gefordert und wollen die nächsten Punkte für den Klassenerhalt holen. Foto: Archiv/Monika Limmer
Die Rugendorfer Alexander Jobst (links) und Paul Hofmann sind gegen den TSV Windheim gefordert und wollen die nächsten Punkte für den Klassenerhalt holen. Foto: Archiv/Monika Limmer

Der TTC Rugendorf landete in der Verbandsliga zuletzt zwei wichtige Siege und hat seine Ausgangslage im Abstiegskampf deutlich verbessert. Den Rugendorfern sollten die beiden Siege in Schnaittenbach und Wackersdorf Aufwind gegeben haben, um für die kommende Aufgabe gegen den TSV Windheim (Samstag, 16 Uhr) gerüstet zu sein. Zudem sollte der TTC bemüht sein, die 5:9-Niederlage aus der Vorrunde auszubügeln.

Das will das TTC-Team um Pavel Holan, Daniel Hoffmann, Paul Hofmann, Alexander Jobst, Bernd Kirsch und Cathrin Singer in die Tat umsetzen. Das Duell mit dem oberen Tabellennachbaren verspricht wieder spannende Spiele zu bieten. Vor allem die Partien zwischen Pavel Holan und Daniel Hoffmann gegen den Abwehrstrategen Reiner Kürschner versprechen ansehnliche Tischtennisaktionen.

Auf Gästeseite, die auf Rang 6 liegen, werden Reiner Kürschner, Stefan Schirmer, Fritz Schröppel, Matthias Trebes, Patrick Grosch und Armin Raab erwartet. Mit einem Erfolg könnten die Rugendorfer (7.) die Abstiegszone weiter distanzieren und den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte halten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren