Rugendorf
Tischtennis

TTC Rugendorf nimmt Kurs in Richtung Klassenerhalt

Mit dem 9:3-Sieg gegen Relegationsplatzinhaber Eschau verbessert sich der TTC Rugendorf auf Rang 6.
Artikel drucken Artikel einbetten
Starke Leistung: Stefan Schirner holt in den Einzeln zwei klare Siege für den TTC Rugendorf.  Foto: Monika Limmer
Starke Leistung: Stefan Schirner holt in den Einzeln zwei klare Siege für den TTC Rugendorf. Foto: Monika Limmer
Die Herren des TTC Rugendorf entfernen sich immer weiter von der abstiegsgefährdeten Zone der Bayernliga. Mit einem klaren 9:3-Sieg gegen Relegationsplatzinhaber TSV Eintracht Eschau verbesserten sie sich auf Rang 6.


Bayernliga, Nord

TTC Rugendorf -
TSV Eintracht Eschau 9:3

Die Gäste mussten ohne ihre beiden Topspieler antreten und fanden kein Mittel gegen die Rugendorfer, bei denen erneut das vordere Paarkreuz mit den Holan-Brüdern herausragte. Zusammen holten Jan und Pavel Holan fünf Punkte. Zudem glänzten Stefan Schirner mit zwei Einzelsiegen und Alexander Jobst, der in Doppel und Einzel ungeschlagen blieb.

In den Doppeln ließen J. Holan/P. Holan Roßmeißl/Sauer keine Chance und auch Hoffmann/Jobst hielten sich gegen Schattney/C. Spielmann schadlos. Die erste Rugendorfer Niederlage erlitten Schirner/Lenc in einem knappen Spiel: Das Spitzenduo der Gäste, Brandenburg/K. Spielmann, gewann den fünften Satz glücklich mit 11:9, da es beim Matchball mit einem Netzroller und anschließendem Kantenball punktete.

Den 2:1-Vorsprung nach den Doppeln baute der TTC schnell auf 5:1 aus. J. Holan, P. Holan und Schirner feierten ungefährdete Dreisatzsiege. Allerdings schöpften die Gäste anschließend nochmals Hoffnung: Der Rugendorfer Daniel Hoffmann unterlag unglücklich mit 9:11 im fünften Satz. Zudem bleibt David Lenc aktuell unter seinen Möglichkeiten und gestattete beim 1:3 gegen Christopher Spielmann den Gästen einen weiteren Teampunkt - doch es sollte der letzte bleiben.
Alexander Jobst zeigte gegen Andreas Schattney eine konzentrierte und angriffslustige Leistung, die mit einem 3:1-Erfolg belohnt wurde. Im Spitzenduell gegen Leon Brandenburg zog Jan Holan in den ersten beiden Durchgängen jeweils am Satzende das Tempo an und holte zweimal ein 11:8. Im dritten Durchgang zeigte er seinem Gegner mit 11:4 deutlich die Grenzen auf.

Pavel Holan ließ Kevin Spielmann durch sein variables Noppenspiel, konzentrierte Abwehrarbeit und attraktives Angriffsspiel nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Der Rugendorfer siegte 3:1. Den Hausherren fehlte noch ein Sieg zum Gesamterfolg - und den holte Schirner gegen Christian Roßmeißl mit einem ungefährdeten Viersatzerfolg.

Nun haben die Rugendorfer im Kampf um den Klassenerhalt alle Trümpfe in der eigenen Hand. Am 10. März wollen sie im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TSV Ansbach II ihr Punktekonto zum 14:14 ausgleichen.

Ergebnisse: J. Holan/P. Holan - Roßmeißl/Sauer 3:1 (11:2, 11:6, 8:11, 11:6); Schirner/Lenc - Brandenburg/K. Spielmann 2:3 (4:11, 11:9, 4:11, 11:9, 9:11); Hoffmann/Jobst - Schattney/C. Spielmann 3:1 (11:5, 9:11, 11:5, 11:3); J. Holan - K. Spielmann 3:0 (11:9, 11:9, 11:2); P. Holan - Brandenburg 3:0 (11:4, 11:6, 11:4); Schirner - Sauer 3:0 (11:5, 11:5, 11:6); Hoffmann - Roßmeißl 2:3 (7:11, 5:11, 12:10, 11:4, 9:11); Lenc - C. Spielmann 1:3 (13:11, 11:13, 11:13, 8:11); Jobst - Schattney 3:1 (11:6, 11:13, 11:4, 11:7); J. Holan - Brandenburg 3:0 (11:8, 11:8, 11:4); P. Holan - K. Spielmann 3:1 (11:9, 8:11, 11:7, 11:6); Schirner - Roßmeißl 3:1 (11:8, 9:11, 11:7, 11:7). gn


2. Bezirksliga Ost, Herren

TSV Teuschnitz -
TTC Rugendorf II 9:4

In den knappen Duellen zogen die Rugendorfer meist den Kürzeren. Vier Duelle gingen in den fünften Satz, drei davon gewann der TSV. Zudem geriet die TTC-Reserve in den Doppeln mit 0:3 in Rückstand - und musste eine Aufholjagd starten. Nachdem Michael Zrenner gegen Friedrich Tomaschko verloren hatte, punkteten Bernd Kirsch und Max Sachs für die Gäste. Doch die Hausherren konterten mit zwei Siegen zum 6:2. Paul Hofmann stellte vor der zweiten Einzelrunde auf 6:3. Dort geriet der Heimsieg nicht mehr in Gefahr. Nur Zrenner punktete noch für den TTC.
Ergebnisse: Fröba/Scherbel - Hübner/Sachs 3:0; Tomaschko/Gratzke - Kirsch/Zrenner 3:0; Jungkunz/Daum - Hofmann/Bodenschlägel 3:1; Tomaschko - Zrenner 3:2; Fröba - Kirsch 1:3; Scherbel - Sachs 1:3; Jungkunz - Hübner 3:1; Daum - Bodenschlägel 3:1; Gratzke - Hofmann 2:3; Tomaschko - Kirsch 3:2; Fröba - Zrenner 1:3; Scherbel -Hübner 3:2; Jungkunz - Sachs 3:0. sp
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren