Kulmbach
Fußball

Tonka und Buchta kombinieren ATS Kulmbach zum 3:0-Erfolg

Beim Heimsieg des ATS Kulmbach gegen den FC Tirschenreuth überzeugte außerdem der gut aufgelegte ATS-Torwart Dominic Schuberth.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ertac Tonka (Mitte, ein Tor) und Jan Buchta (zwei Tore) zeigten beim Heimerfolg gegen den FC Tirschenreuth starke Kombinationen.  Foto: Muck/Archiv
Ertac Tonka (Mitte, ein Tor) und Jan Buchta (zwei Tore) zeigten beim Heimerfolg gegen den FC Tirschenreuth starke Kombinationen. Foto: Muck/Archiv
Mit dem 3:0-Heimerfolg gegen den FC Tirschenreuth feiert der ATS Kulmbach seinen zweiten Sieg in Folge. Gegen den Aufsteiger zeigten die Bezirksliga-Fußballer um Trainer Florian Ascherl eine starke Leistung, die leicht zu einem höheren Ergebnis hätte führen können. Besonders die Zusammenarbeit von Ertac Tonka und Jan Buchta überzeugte, wie auch der gut aufgelegte Torwart Dominic Schuberth.


Bezirksliga Oberfranken Ost

ATS Kulmbach -
FC Tirschenreuth 3:0 (2:0)

Die erste Aktion gehörte bereits nach wenigen Augenblicken den Gästen, ATS-Torwart Schuberth bewahrte sein Team gegen Daniel Kahrig allerdings vor einem frühen Rückstand. In der Folgezeit übernahmen die Kulmbacher mehr und mehr das Geschehen. Nach einem Freistoß von Tonka kam ATS-Kapitän Patrick Werther im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Stephan Czepluch entschied ohne zu zögern auf Strafstoß. Tonkas schwach geschossener Elfmeter war für Gästetorwart Alexander Schirmer jedoch leichte Beute.

Die Einheimischen erspielten sich im weiteren Verlauf der Partie zahlreiche, teils hochkarätige Torchancen. Unter anderem kam Enis Gashi nach gut zehn Minuten einen Schritt zu spät. Besser machte es Buchta: Nach einem von Tonka getretenen Eckstoß erzielte er per Kopf die längst fällige Führung für die Kulmbacher. Nur zwei Minuten später verpasste es Winter-Neuzugang Matthias Sesselmann, die Führung aus aussichtsreicher Position auszubauen. Dies besorgte wenig später Buchta. Im Zusammenspiel mit Tonka drückte er das Spielgerät im Nachschuss zum 2:0 über die Linie. Kurz vor dem Pausenpfiff des aufmerksamen Schiedsrichters bot sich Patrick Werther eine weitere gute Gelegenheit. Seine Direktabnahme verfehlte das Gästegehäuse allerdings deutlich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff entschärfte Schlussmann Schuberth einen stark getretenen Freistoß der Gäste.

Im zweiten Abschnitt änderte sich wenig. Der ATS ließ Ball und Gegner laufen und erspielte sich dank schöner Kombinationen mehrere Chancen. Nur an der Verwertung haperte es. So setzte Gashi nach gut einer Stunde den Ball per Heber auf das Tordach. Kurz darauf zeigte der Unparteiische erneut auf den Elmeterpunkt. Doch auch der zweite Strafstoß der Kulmbacher wurde Beute des starken Gästetorwarts, der sein Team eine Viertelstunde vor Schluss erneut vor einem höheren Rückstand bewahrte, indem er einen von Tonka stark getretenen Freistoß glänzend parierte. Zwei Minuten später war er jedoch machtlos, als Tonka nach toller Vorarbeit von Marco Konradi per Lupfer zum 3:0-Endstand traf. Danach hielt sich der ATS mit Angriffen zurück, doch auch der Aufsteiger aus Tirschenreuth setzte keine Akzente mehr. tg

ATS Kulmbach:
D. Schuberth - Baumgärtner (73. Aiblinger), Buchta, Werther, Sesselmann, T. Horn (77. Bär), Schatz, Tonka, Gashi, Konradi.
Schiedsrichter: Czepluch (Hallstadt). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0, 2:0 Buchta (19., 27.), 3:0 Tonka (77.).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren