Thurnau

Thurnauer Tennis-Damen treffen auf neue Gegner in der Landesliga

Die Damenmannschaft des TC Weiß-Blau Thurnau startet mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren in die neu zusammengestellte Landesliga und peilt den Klassenerhalt an. Die Thurnauer Herren wollen sich in der Bezirksliga beweisen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit entschlossenem Blick visiert Eva Renner mit der Damenmannschaft des TC Weiß-Blau Thurnau den Klassenerhalt in der Landesliga Nordost an.  Foto: Archiv/Monika Limmer
Mit entschlossenem Blick visiert Eva Renner mit der Damenmannschaft des TC Weiß-Blau Thurnau den Klassenerhalt in der Landesliga Nordost an. Foto: Archiv/Monika Limmer

Zehn Jugend- und acht Erwachsenenteams schickt der TC Weiß-Blau Thurnau in die am Wochenende beginnende Saison. Aushängeschild sind die Damen, die erneut den Klassenerhalt in der Landesliga Nordost schaffen wollen.

Im Vorjahr mussten die Thurnauerinnen lange zittern. Da der TC Postkeller Weiden seine Mannschaft während der Saison zurückgezogen hatte, war der TC Weiß-Blau bis zum vorletzten Spieltag sieglos. Dann gelang der erlösende Sieg beim ebenfalls punktlosen TC Bürgstadt - dieser fiel mit 9:0 sehr deutlich aus und war gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt.

Lesen Sie auch: UAC Kulmbach landet weite Würfe in Wiesau

In der neuen Saison soll dieser erneut gelingen - und die Thurnauerinnen gehen diese Aufgabe mit einem sehr jungen Kader an: Das Durchschnittsalter beträgt 20 Jahre, zudem sind alle Spielerinnen TC-Eigengewächse - das sucht in dieser Liga wohl seinesgleichen. Emma Zenk, Julia Höhn, Eva Renner, Hannah Zenk und Marie Zenk wollen nun von ihren Erfahrungen aus der Vorsaison profitieren und den nächsten Schritt in ihren Karrieren machen. Als neue Nummer 6 wird Hannah Roßmerkel ihr Debüt in der Landesliga feiern.

Viele unbekannte Gegner

Die Thurnauerinnen müssen sich im Vergleich zur Vorsaison auf neue Gegner einstellen. Nur gegen den TC Bamberg II spielten sie bereits in der Vorsaison - und haben etwas gutzumachen. Das oberfränkische Derby ging knapp mit 4:5 verloren. Die weiteren fränkischen Gegner sind der TC Weiß-Blau Würzburg II und die Aufsteiger TC Herzogenaurach II und TG Kitzingen. Aus der Oberpfalz sind der Bayernliga-Absteiger ASV Neumarkt, der TC Rot-Blau Regensburg II und der Regensburger Tennis-Klub am Start.

Somit müssen die Thurnauerinnen auf das Derby gegen den TC Rot-Weiß Bayreuth verzichten. Die Bayreutherinnen gehen in einer anderen Landesligastaffel an den Start.

Saisonauftakt in Regensburg

Den Saisonauftakt bestreiten die Thurnauer am Sonntag ab 10 Uhr mit der Auswärtspartie beim TC Rot-Blau Regensburg II - und das wird gleich eine Mammutaufgabe. Die Oberpfälzerinnen gewannen vergangene Saison ihre Landesligastaffel souverän mit 14:0 Punkten.

Auch für die Damen II des TC Blau-Weiß zählt in der Bezirksliga nur der Klassenerhalt. Zu diesem soll auch Landesliga-Neuling Hannah Roßmerkel beitragen. Sie bildet mit Lena Haas, Kathrin Bergmann, Franziska Kunzmann, Nina Böhmer, Alena Mergner, Sandra Roßmerkel und Franziska Körnern den Stamm der Mannschaft. Auch den Jugendspielerinnen Lea Bauer und Patrizia Strößner werden durchaus Einsätze in der Bezirksliga zugetraut.

Neuland für die Herren

Sechs weitere Thurnauer Mannschaften gehen in der Bezirksliga an den Start: Herren 1, Herren 30, Damen 30, Junioren, Juniorinnen und Knaben. Für die erste Herrenmannschaft ist die Bezirksliga Neuland. Sie musste in der vergangenen Saison nur eine Niederlage hinnehmen und sicherte sich als Meister der Bezirksklasse 1 zusammen mit Vizemeister TSV Melkendorf den Aufstieg und tritt dort unter anderem auch zu den Derbys gegen den TC Rot-Weiß Bayreuth und den Baur-SV Burgkunstadt an. Zum Auftakt empfängt das Blau-Weiß-Team am Sonntag (ab 10 Uhr) den MTV Bamberg

. Die Thurnauer Stammspieler Johannes Höhn, André Unger, Lukas Kolb und Johannes Renner werden unterstützt von Florian Schulz, Jens Königsmann, Maximilian Popp, Thomas Schwarz und Cedric Forkel. Durch die sehr gute Jugendarbeit von Trainer Oldrich Hanus stehen noch weitere Talente für beide Herrenmannschaften zur Verfügung.

Auch auf die Damen 30 warten nach ihrem Durchmarsch in die Bezirksliga - die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 gelang ohne Punktverlust - neue Aufgaben. Im ersten Saisonspiel treten sie am Samstag (ab 14 Uhr) beim TC Küps an. Das Derby gegen den TC Trebgast steigt am 25. Mai in Thurnau. hz

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren