Thurnau
Tennis

Thurnauer Herren sind trotz Niederlage in Feierstimmung

Trotz der knappen Heimniederlage gegen den TSV Melkendorf ist der TC Weiß-Blau Thurnau Meister in der Bezirksklasse 1.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Thurnauer Herren um André Unger steigen trotz der ersten Saisonniederlage in die Bezirksliga auf.  Foto: Monika Limmer
Die Thurnauer Herren um André Unger steigen trotz der ersten Saisonniederlage in die Bezirksliga auf. Foto: Monika Limmer
Die Landesliga-Damen des TC Weiß-Blau Thurnau gingen beim Meister mit 0:9 unter. Da sie den Klassenerhalt aber bereits in der Vorwoche perfekt gemacht hatten, fiel die klare Niederlage bei der Coburger Turnerschaft nicht mehr ins Gewicht.

In Feierlaune waren auch die Thurnauer Herren. Sie verloren zwar ihr letztes Saisonspiel gegen den TSV Melkendorf mit 4:5, steigen als Bezirksklassenmeister aber dennoch in die Bezirksliga auf.
Mit ausgeglichenem Punktekonto (6:6) beenden die TC-Herren 30 die Bezirksligasaison auf Rang 5. Das letzte Saisonspiel ging knapp mit 4:5 gegen die TS Bayreuth verloren.


Landesliga Damen

Coburger Turnerschaft -
TC Weiß-Blau Thurnau 9:0

Emma Zenk war als einzige Thurnauerin einem Punktgewinn nahe. Sie führte im Spitzeneinzel im zweiten Durchgang mit 5:2, musste sich dann aber ihrer nervenstarken und erfahrenen Gegnerin noch im Tiebreak geschlagen geben. Alle anderen Einzel gingen mit deutlichen Zweisatzsiegen an die Coburgerinnen. Danach verzichten die Thurnauerinnen auf die Austragung der drei Doppel.
Ergebnisse: Scherl - E. Zenk 6:1, 7:6; Kauper - Höhn 6:2, 6:1; Steindecker - Renner 6:0, 6:0; Szafnerova - H. Zenk 6:1, 6:0; Geßlein - M. Zenk 6:0, 6:2; Brettel - Reichardt 6:0, 6:1; alle Doppel kampflos an Coburg.


Bezirksklasse 1 Herren

TC Weiß-Blau Thurnau -
TSV Melkendorf 4:5

Im Einzel beseitigten die Gastgeber mit den Siegen von André Unger, Lukas Kolb, Maxi Popp und Oli Hanus die letzten Zweifel an der Meisterschaft. In den Doppeln drehte der TSV die Partie. Unter anderem gewann er die entscheidende Partie knapp im Match-Tiebreak.
Ergebnisse: J. Höhn - T. Küfner 4:6, 5:7; A. Höhn - Pongratz 2:6, 0:6; Unger - A. Küfner 7:5, 6:0; Kolb - M. Küfner 6:4, 2:6, 10:6; Popp - L. Küfner 6:3, 6:2; Hanus - Stenglein 6:0, 6:0; J. Höhn/Unger - T. Küfner/L. Küfner 7:5, 0:6, 8:10; A. Höhn/ Popp - A. Küfner/M. Küfner 1:6, 0:6; Kolb/Forkel - Pongratz/Stenglein 3:6, 6:7.


Bezirksliga Herren 30

TC Weiß-Blau Thurnau -
TS Bayreuth 4:5

Mit souveränen Einzelsiegen hielten Florian Wiedemann, Matthias Wenzel und Oli Hanus die Gastgeber im Spiel und sorgten für den 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln. In den Doppeln gelang den Thurnauern allerdings nur ein Erfolg durch Wiedemann/Ingo Wolfgramm.
Ergebnisse: Wiedemann - Bauer 6:2, 6:0; Wenzel - Schauerte 6:1, 6:1; Hanus - Thorenz 6:0, 6:1; Wolfgramm - Meyer 4:6, 6:1, 10:12; Hohenberger - Babl 2:6, 3:6; Ellner-Schuberth - Bröckel 0:6, 1:6; Wiedemann/Wolfgramm - Bauer/Schauerte 6:3, 6:0; Hanus/Ellner-Schuberth - Thorenz/Meyer 5:7, 4:6; das dritte Doppel ging kampflos an die Turnerschaft Bayreuth.


Bezirksliga Junioren 18

TC Bamberg -
TC Weiß-Blau Thurnau 2:4

Die Thurnauer Pascal Dittrich, Lenny Seiferth und Simon Heinl zeigten starke Leistungen und brachten ihr Team in den Einzeln vorentscheidend mit 3:1 in Front. Nur Teamkollege Tom Haas hatte den Kürzeren gezogen. Seiferth/Heinl gaben in ihrem Doppel nur ein Spiel ab und ließen so keine Zweifel am Auswärtssieg der fünftplatzierten Thurnauer aufkommen.
Ergebnisse: Schmid - Haas 6:2, 6:0; Haagen - Dittrich 4:6, 2:6; Nerad - Seiferth 4:6, 3:6; Graupner - Heinl 1:6, 1:6; Schmid/Haagen - Haas/Dittrich 6:3, 1:6, 12:10; Nerad/Graupner - Seiferth/Heinl 0:6, 1:6. hz


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren