Kulmbach
CrossFit

Ralf Müller ist fittester Deutscher

Der Kulmbacher setzt sich bei den CrossFit Open in seiner Altersklasse gegen 203 Konkurrenten durch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kulmbacher Ralf Müller hat sich den Titel "Fittester Mann Deutschlands" in seiner Altersklasse gesichert. Foto: privat
Der Kulmbacher Ralf Müller hat sich den Titel "Fittester Mann Deutschlands" in seiner Altersklasse gesichert. Foto: privat

Großer Erfolg für Ralf Müller: Der Inhaber und Cheftrainer des CrossFit Kulmbach holte sich den Titel "The Fittest Man in Germany" in der Altersklasse der 45- bis 49-Jährigen. Der Kulmbacher hat mit diesem Sieg überhaupt nicht gerechnet: "Ich war zwar im vergangenen Jahr schon Dritter, aber Platz 1 heuer kam völlig unerwartet, weil ich noch mit einer Oberschenkelzerrung zu kämpfen hatte."

Bei den CrossFit Open messen sich über einen Zeitraum von fünf Wochen Athletinnen und Athleten aus aller Welt. 2018 nahmen knapp 430 000 Sportler teil. Die Anforderungen (Workouts) werden jeden Donnerstag im Internet veröffentlicht. "Man weiß nie, was drankommt", sagt Ralf Müller.

Ergebnisse werden überprüft

Alle Athleten und Athletinnen müssen ihre Ergebnisse bis zum darauffolgenden Montag einreichen. Dabei werden die Einhaltung der CrossFit-Standards sowie der erzielten Ergebnisse von lizenzierten Kampfrichtern, sogenannten "Judges", kontrolliert. "Sie überprüfen, ob zum Beispiel die Beine auch richtig durchgestreckt sind oder die Anzahl der Wiederholungen passt", erklärt Müller.

Für die Teilnahme muss man mindestens 14 Jahre alt sein, aber nicht unbedingt Mitglied einer Box sein. "Du kannst Dein Workout auch zu Hause machen, musst Dich aber dabei filmen und das Video hochladen", erklärt Ralf Müller.

In der Altersklasse der 45- bis 49-Jährigen konnte sich Ralf Müller nach einem 3. Platz im Vorjahr in dieser Saison gegen 203 weitere Athleten aus Deutschland durchsetzen. Weltweit landete der 46-Jährige auf Platz 187 von 15 940 Masters-Athleten.

Die CrossFit Open sind ein Test der Fitness, die nach der Definition des Lizenzinhabers CrossFit aus den USA alle zehn körperlichen und neurologischen Fähigkeiten, darunter Kraft, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Schnelligkeit und Geschicklichkeit, umfasst.

Die besten 200 Athletinnen und Athleten weltweit erhalten die Chance zur Teilnahme an den CrossFit Games, den Weltmeisterschaften, die jedes Jahr im August in den USA stattfinden. Als Nummer 187 der Welt könnte auch Ralf Müller um einen Startplatz mitkämpfen - macht er aber nicht. "Ich sehe nur geringe Chancen, einen der zehn Startplätze in meiner Altersklasse zu bekommen. Deshalb ist für mich hier Schluss", sagt er. Und für eine mittlere Platzierung will er sich seinen Oberschenkelverletzung "nicht ruinieren". Aktuell trainieren etwa 120 Mitglieder in Müllers Cross-Fit-Box im Bienenhofweg.cs/red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren