Kulmbach
Basketball

Nur ein starkes Viertel des ATS Kulmbach

Die Herren des ATS Kulmbach beenden die Bayernliga-Spielzeit mit ausgeglichener Bilanz auf dem fünften Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
ATS-Centerspieler Niklas Jungbauer (weißes Trikot) war auch in dieser Saison kaum zu stoppen. In seinen 13 Einsätzen erzielte er im Schnitt 24,1 Punkte - ein Topwert in der Bayernliga. Foto: Karl Heinz Weber/Archiv
ATS-Centerspieler Niklas Jungbauer (weißes Trikot) war auch in dieser Saison kaum zu stoppen. In seinen 13 Einsätzen erzielte er im Schnitt 24,1 Punkte - ein Topwert in der Bayernliga. Foto: Karl Heinz Weber/Archiv
Mit einer Niederlage ging die Bayernliga-Saison der Herren des ATS Kulmbach zu Ende. Bei den Baskets Weiden kämpften die Kulmbacher beim 55:68 vergeblich.

Das Fazit der Saison fällt aber trotz der Niederlage positiv aus. Nach dem Wiederaufstieg hatten die Kulmbacher zahlreiche Leistungsträger verloren, etablierten sich aber dennoch im Mittelfeld der Bayernliga. Mit einer ausgeglichenen Bilanz (11 Siege/11 Niederlagen) und 22 Punkten beendeten sie die Saison auf dem fünften Tabellenplatz und sicherten sich den Klassenerhalt.


Bayernliga Nord, Herren

Baskets Weiden - ATS Kulmbach 68:55

Die Kulmbacher mussten ersatzgeschwächt bei ihrem unteren Tabellennachbarn antreten und erwischten einen schlechten Start. Erst nach sechs Minuten gelangen Tim Koths die ersten ATS-Punkte zum 9:2-Zwischenstand. In der Folge fanden gut herausgespielte Würfe nicht ihr Ziel, so dass das erste Viertel deutlich mit 18:9 an die Gastgeber ging. Erst im zweiten Spielabschnitt kamen die Kulmbacher in der Offensive in ihren Rhythmus. Zudem zwangen sie die Weidener zu schwierigen Würfen - die allerdings oft erfolgreich waren. Mit 36:24 ging es in die Halbzeitpause.

ATS-Trainer Christoph Jungbauer forderte von seinen Spielern Spaß und Lockerheit, schließlich gebe es keinen Druck. Das setzten die Kulmbacher im dritten Viertel auch um, erzielten durch tollen Team-Basketball einfache Körbe und waren nach 30 Minuten wieder in Schlagdistanz (47:43).

Diese Intensität konnten die Gäste im Schlussviertel aber nicht halten. Weidens erfahrenen Regionalligaspieler Waldhauser und Selinger führten die Baskets zum verdienten Heimsieg.
Für die Kulmbacher absolvierte Jugendspieler Sajjad Amiri seinen ersten Spielminuten in der Bayernliga.

ATS Kulmbach: P. Schulte (6 Punkte), T. Ondra (5/1 Dreier), T. Koths (14), N. Jungbauer (21/3), F. Pietsch (2), J. Krüger (7/1), A. Sajjad, K. Wiesner. nj
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren