Laden...
Kasendorf
Fußball-Landesliga Nordost

Noch ein Hollfelder für den SSV Kasendorf

Der Fußball-Landesligist SSV Kasendorf wird immer mehr zur Filiale des ASV Hollfeld. Denn die Fraktion der ehemaligen ASV-Kicker in Kasendorf hat sich im Winter auf fünf erhöht. Nach Spielertrainer Markus Taschner, Jochen Hollfelder, Torwart Sebastian Eck und Dominik Schorn kommt Michael Fuchs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Fuchs (links) ist der fünfte Ex-Hollfelder im Kader des SSV Kasendorf. Foto: sportpress
Michael Fuchs (links) ist der fünfte Ex-Hollfelder im Kader des SSV Kasendorf. Foto: sportpress
Der Defensivallrounder kann mit erst 24 Jahren schon 57 Bayern- und 124 Landesligaspiele vorweisen. Michael Fuchs stammt aus der Jugend des SV Hallstadt und wechselte 2008 zum ASV Hollfeld.

"Es freut mich sehr, dass die Verpflichtung von Michi geklappt hat. Ein großes Kompliment hierfür an unseren Spielleiter Hans Weggel. Michi selbst hat mich schon zu unseren gemeinsamen Zeiten als Spieler beim ASV Hollfeld überzeugt. Er hat in den letzten Jahren vor allem in punkto Robustheit nochmal einen gewaltigen Sprung gemacht und ist für uns sowohl menschlich als auch fußballerisch eine absolute Verstärkung", sagt SSV-Spielertrainer Markus Taschner.

Michael Fuchs soll mithelfen, dem SSV Kasendorf eine zweite Saison in der Landesliga Nordost zu sichern. Der Aufsteiger ist mit derzeit 29 Punkten auch auf dem besten Weg dahin. "Ich denke, dass uns 45 Punkte reichen", sagt Markus Taschner.
Zwölf Spiele hat der SSV noch Zeit, die fehlenden 16 Punkte zu sammeln.
Kasendorfs erstes Punktspiel 2014 soll am Samstag, 7. März, steigen. Pikanterweise geht es gleich gegen den ASV Hollfeld.

Trainingsauftakt für die Kasendorfer ist am Donnerstag, 29. Januar. In der Vorbereitung spielt die Landesliga-Truppe des SSV beim TSV Mistelbach (1. Februar), FC Lichtenfels (8. Februar), ASV Aufseß (14. Februar), ATS Kulmbach (21. Februar), FSV Bayreuth (22. Februar) und bei der SpVgg Bayreuth (1. März).
Verlassen hat den SSV Kasendorf Maximilian Mösch, der in der Kreisklassen-Mannschaft zum Einsatz kam. Der 24-Jährige wechselt zum TSV Bad Berneck. Möglicherweise sind damit aber die Transferaktivitäten des SSV noch nicht abgeschlossen. "Wir suchen noch einen Torwart", sagt Spielleiter Weggel, hat man doch auf dieser Position mit Sebastian Eck und Michael Hain nur zwei Mann.

Sommerer wieder beim ASV

Auch beim ASV Hollfeld blieb man nicht untätig. Das Landesliga-Schlusslicht präsentierte mit Rückkehrer Hannes Sommerer (30) vom Ligakonkurrenten TSV Kirchenlaibach seinen vierten Winter-Neuzugang.
Verwandte Artikel