Marktleugast

Marktleugast singt und tanzt

Der TV Marktleugast hat das Spitzenspiel der Handball-Bezirksoberliga gegen die SG Kunstadt/Weidhausen mit 30:26 gewonnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Martktleugaster Handballerinnen feiern überschwänglich den Sieg gegen den Spitzenreiter SG Kunstadt/Weidhausen. Fotos: Monika Limmer
Die Martktleugaster Handballerinnen feiern überschwänglich den Sieg gegen den Spitzenreiter SG Kunstadt/Weidhausen. Fotos: Monika Limmer
+17 Bilder

Das Titelrennen in der Handball-Bezirksoberliga der Damen ist spannender denn je. Denn durch den verdienten 30:26-Sieg im Spitzenspiel gegen die SG Kunstadt/Weidhausen schloss der TV Marktleugast zum Gegner nach Punkten auf. Allerdings hat die SG den kleinen Vorteil, im direkten Vergleich aus Hin- und Rückspiel um drei Tore besser zu sein. Und das könnte am Saisonende entscheidend sein.

Damen-Bezirksoberliga

TV Marktleugast - SG Kunstadt/Weidhausen 30:26 (16:14). - "Oh wie ist das schön, oh wie ist das schön!" sangen die Marktleugaster Handballerinen und ihre Fans unter den 250 Zuschauerh.

Das Schlagerspiel verlief zunächste ausgeglichen. Bis kurz vor der Pause konnte keines der beiden Teams auf mehr als zwei Tore absetzen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff präsentierten sich die Frankenwälderinnen von ihrer besten Seite und boten dem Spitzenreiter Paroli. Dank zweier Treffer durch Eva Kauper und Sarah Hüller ging der TV Marktleugast sogar mit einem 16:14-Vorsprung in die Kabine.

Die Schützlinge von Trainer Udo Prediger, ehemaliger Coach der Gäste, legten nach dem Wechsel einen Traumstart hin. Durch Tore von Lena Angermann und Elke Ruckdeschel vergrößerten sie ihre Führung innerhalb von fünf Minuten auf 20:14. Bis zur 48. Minute blieb die Heimmannschaft stets mit vier Toren in Führung, bis Eva Kauper und Sandra Dietrich auf 26:20 erhöhten - eine Vorentscheidung war gefallen.

Über 27:21, 28:22 und 29:23 gelang es den TV-Damen ihre sechs-Tore-Führung bis zur 58. Minute zu behaupten. Dies verdankt man erneut Michaela Jahreiß im Tor, die sich über das gesamte Spiel hinweg großartig präsentierte und etliche Großchancen der Gäste vereitelte.

Die Sieben-Tore-Hypothek aus dem Hinspiel (18:25) konnten die Marktleugasterinnen aber nicht mehr tilgen. Beim Stand von 27:21 (55.) hätte Jennifer Lauterbach das Hinspielergebnis egalisieren können, vergab aber einen Siebenmeter. Vielmehr verkürzte der Spitzenreiter den Rückstand noch auf vier Tore und sicherte sich so wenigstens den Sieg im direkten Vergleich. TV Marktleugast: Christina Ehret, Michaela Jahreiß - Lena Angermann (7/4), Sandra Dietrich (3), Julia Goller, Sarah Hüller (6), Eva Kauper (7), Jennifer Lauterbach (2/1), Elke Ruckdeschel (5), Julia Schott, Katharina Schott, Vanessa Wunner.

SG Kunstadt/Weidhausen: K. Pitterich, Fritz - Seufert (7/4), Pühlhorn (6), Riedel (5), Held (3), A. Pitterich (2), Baier (1), Weber (1), Bauer (1), Schnack, Recknagel, Stirbati.E.K. 

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren