Neuenmarkt
Fußball

Mannschaftliche Geschlossenheit ist das Neuenmarkter Erfolgsgeheimnis

Der FC Neuenmarkt war als Aufsteiger in die Kreisklasse 4 gestartet - und stand am Ende der Spielzeit auf Platz 1.
Artikel drucken Artikel einbetten
FC-Vorsitzender Dieter Mühlbauer (links) mit Trainer Florian Schlegel nach der Bierdusche.  Foto: W. Reißaus
FC-Vorsitzender Dieter Mühlbauer (links) mit Trainer Florian Schlegel nach der Bierdusche. Foto: W. Reißaus
Der FC Neuenmarkt war als Aufsteiger in die Kreisklasse 4 gestartet - und stand am Ende der Spielzeit auf Platz 1. Nach dem zweiten Aufstieg in Folge geht der FC nun in der kommenden Saison in der Kreisliga an den Start.

"Im letzten Jahr war die Meisterschaft noch emotionaler, weil der Verein und die Mannschaft länger auf die Meisterschaft und den Aufstieg gewartet haben", sagt FC-Spielertrainer Florian Schlegel. "Für mich ist aber die jetzige Meisterschaft höher einzustufen, weil wir als Aufsteiger in einer höheren Klasse immer vorneweg marschiert sind. Seit dem 16. Spieltag standen wir an erster Stelle - und mit dem Druck muss man erst einmal umgehen." Ausschlaggebend für den Erfolg war für Schlegel die mannschaftliche Geschlossenheit: "Diese Kameradschaft kann man nicht beschreiben. Man kann Qualität dazu holen, aber es garantiert einem nicht, dass man Meister wird. Es ist einfach etwas zusammengewachsen, das diesen Erfolg mit ausmacht."

Was auch gut klappte war das Zusammenspiel aus Defensive und Offensive. Das abschließende Torverhältnis von 77:25 bestätigt eine alte Fußball-Weisheit: Die Abwehr gewinnt Meisterschaften, der Sturm Spiele. Es war eine Saison, in der einfach vieles passte. Der Start war aber nicht sonderlich vielversprechend: Beim 2:2 gegen Meisterschaftsfavorit TSV 08 Kulmbach gab Neuenmarkt in den Schlussminuten noch einen 2:0-Vorsprung aus der Hand. Im folgenden Spiel in Marktleugast setzte es eine 1:2-Niederlage. Die junge Elf lernte aus ihren Fehlern und stellte sich schnell und erfolgreich auf die neue Liga ein.

Eine Schlüsselfigur ist Kapitän Christian Fischer, der als junger Spieler nicht nur auf dem Feld, sondern auch im Vereinsausschuss bereits Verantwortung übernimmt. Auch der in der Winterpause verpflichtete Ex-Neudrossenfelder André Haack erwies sich als Glücksgriff. "Wir werden auch für die neue Saison verschiedene Namen gemeinsam diskutieren, aber das Kollektiv darf auf keinen Fall beschädigt werden", sagt Schlegel. "Wir ergänzen uns da mit Kapitän Christian Fischer, seinem Stellvertreter Fabian Bauerschmidt sowie Markus Kraus und Abteilungsleiter Frank Wiemann ganz gut und in dieser Richtung müssen wir weitergehen."

Wiemann ist der ruhende Pol zwischen den beiden "Fußballverrückten" Florian Schlegel und Markus Kraus. "Wir haben vor einem Jahr nicht umsonst Florian zu uns geholt - und wir wurden nicht enttäuscht", sagt Wiemann. "Es war ja nicht unsere erste Anfrage an Flo. Die Zusammenarbeit mit ihm ist einfach genial." Das bestätigt auch FC-Vorsitzender Dieter Mühlbauer: "Zum Erfolg braucht man einen Mann, der vorausgeht. Mit Flo haben wir einen Trainer, der super zur Mannschaft passt." Zudem lobt er die weiteren "Fußballverrückten" in den Reihen des FC, die ihren Anteil am erneuten Aufstieg haben. Und dann starteten die ausgiebigen Feierlichkeiten: Zunächst mussten Schlegel und Mühlbauer Bierduschen über sich ergehen lassen. Mit Traktor und geschmückten Wagen zog das Team dann durch das Eisenbahnendorf. "Die Feierlichkeiten werden wohl bis zu unserer Kirchweih andauern", gab Fischer die Marschroute vor. Enden wird die Aufstiegsparty dann nach einem gemeinsamen Teamurlaub auf Mallorca.

Doch ein wenig blickt Schlegel auch schon auf die kommende Saison: "Einige reden die Kreisliga ja madig, weil sie mit Ausnahme von uns, dem FC Kupferberg und vielleicht noch dem VfB Kulmbach nur mit Bayreuther Vereinen besetzt ist. Trotzdem denke ich, dass die anderen Mannschaften doch gerne mit uns tauschen würden. Wir wollen die Kulmbacher Fahne hochhalten und haben Bock auf die Kreisliga."
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren