Kulmbach
Leichtathletik

Liebenwald-Zwillinge erfüllen Norm für die deutsche Meisterschaft

Linus und Leonie Liebenwald vom UAC Kulmbach haben bei den oberfränkischen Block-Mehrkampf-Meisterschaften in Hof die Norm für die deutschen U16-Meisterschaften Anfang Juli in Bremen erfüllt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Leonie Liebenwald ist nicht nur ein Wurftalent, sondern auch Oberfrankens beste W15-Sprinterin. Foto: Martin Ständner
Leonie Liebenwald ist nicht nur ein Wurftalent, sondern auch Oberfrankens beste W15-Sprinterin. Foto: Martin Ständner

Linus und Leonie Liebenwald vom UAC Kulmbach haben bei den oberfränkischen Block-Mehrkampf-Meisterschaften in Hof die Norm für die deutschen U16-Meisterschaften Anfang Juli in Bremen erfüllt.

In ihren Spezialdisziplinen Hammer- und Diskuswurf haben die Geschwister ihre Qualifikation längst in der Tasche, doch der deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) verlangt für einen Einzelstart bei den deutschen Schülermeisterschaften seit einigen Jahren eine Zusatznorm aus einem anderen Disziplinblock. Dahinter steckt die Idee, das Nachwuchstraining vielseitig und langfristig anzulegen sowie einer zu frühen Spezialisierung entgegenzuwirken. Nicht bei allen Nachwuchstrainern löst diese Regelung Begeisterung aus, denn die Zusatznormen sind oft die größere Hürde als die Mindestnormen in den Spezialdisziplinen.

In Hof hatten Leonie im Block Wurf und Linus im Block Ausdauer mehrere Optionen, die geforderte Norm zu erfüllen. Linus sprintete dabei die 100 Meter in 12,54 Sekunden , warf den 200 Gramm-Ball 63 Meter weit und lief die abschließenden 2000 Meter in 9:05,50 Minuten. Mit 2232 Punkten holte er sich den oberfränkischen Meistertitel und lag damit deutlich über dem geforderten Limit von 2000 Punkten.

Lesen Sie auch: Jule Naundorf mit fehlerfreier Kür am Schwebebalken

Leonie verblüffte beim 100 Meter-Sprint, als sie mit 13,44 Sekunden die schnellste Zeit aller Mädchen-Wettbewerbe ablieferte und unter dem geforderten Limit von 13,60 Sekunden blieb. Innerhalb des Mehrkampfes gelang ihr mit 35,39 Metern noch eine persönliche Bestmarke im Diskuswerfen. Auch Leonie wurde in ihrem Blockmehrkampf oberfränkische Meisterin und übertraf mit 2403 Punkten klar das DM-Limit (2250 Punkte). M.S.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren